Prinzessin Madeleine: Öffentliche Tränen beim Treffen mit Emma Örtlund

Am Donnerstag (12. September) hatte Prinzessin Madeleine einen besonders emotionalen Termin. Und der ging der 37-Jährigen so an die Substanz, dass sie sogar öffentlich weinte.

Prinzessin Madeleine feierte Emma Örtlund stürmisch

Auch Royals können ihre Gefühle manchmal nicht unterdrücken. Bei einem Termin am vergangenen Donnerstag (12. September) in New York brach Prinzessin Madeleine, 37, öffentlich in Tränen aus. Der Grund: Emma Örtlund, 31, präsentierte ihren neuen Film "Catwalk". Darin geht es um Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen – ein Thema, das Madeleine offenbar ziemlich berührt.

Prinzessin Madeleine versteckt ihre Rührung nicht

Emma Örtlund präsentierte ihren Film "Catwalk" in New York einem ausgewählten Publikum, darunter auch Prinzessin Madeleine. Der Film porträtiert die Glada Hudik-teatern-Theatergruppe, die aus Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen besteht. Auch Emma ist Teil dieser Gruppe. 

Fashion-Looks

Der Style von Prinzessin Madeleine

Ein Tag vor der großen Nobelpreisverleihung ist Prinzessin Madeleine noch einmal für die Kinder unterwegs. Die Childhood Stiftung verleiht dieses Jahr zum ersten Mal den Preis für besonderes Engagement gegen sexuelle Gewalt gegenüber Kindern. Königin Silvia, als Gründerin der Stiftung, begleitete ihre Tochter, die als Teil der diesjährigen Jury den Kinderpreis 2019 überreichen durfte. 
Während Königin Silvia auf ein klassisches fuchsiafarbenes Kleid mit gemustertem Schal setzte, wählt Prinzessin Madeleine eine atemberaubende Hosenanzugskombi in royalem Blau von Diane von Fürstenberg, zu der sie farblich passende Manolo Blahniks kombinierte. Das perfekte Outfit, um sich in Schweden wieder zurückzumelden. 
Prinzessin Madeleine strahlt trotz Regen beim zehnjährigen Jubiläum der schwedischen Kirche in Florida. Sie trägt ein Kleid mit Paisley-Muster von Veronica Beard, dazu Ohrringe von J. Crew, eine Uhr von Rolex und eine Balenciaga-Clutch. 
In New York unterstützt Prinzessin Madeleine ihre Mutter Königin Sylvia bei der Childhood-Gala. Von vorne bezaubert ihr zartes Kleid schon mit Volants und Stickereien…

74

Bei der Premiere in New York war die Schwedin vor Ort, um ihre emotionale Lebensgeschichte zu erzählen. Die 31-Jährige berichtete von Mobbing in der Schule, das ihr widerfahren ist. Und das Thema scheint Madde besonders berührt zu haben.

Die 37-jährige Prinzessin tat schwer daran, ihre Tränen zu verbergen. Immer wieder musste sie sich Tränen aus den Augenwinkeln wischen.

Madeleine macht sich gegen Mobbing stark

Prinzessin Madeleine und Emma Örtlund

Mobbing an Menschen mit Behinderung – ein Thema, das Prinzessin Madeleine ganz nah geht. Es ist eines ihrer Herzensprojekte. Mit ihrer Stiftung "World Childhood Foundation" macht sie sich genau dagegen stark. Auf Instagram verleiht sie dem besonderen Tag und ihren Emotionen Ausdruck: "Ich fühle mich so geehrt, gemeinsam mit Hans Vestberg, die Schönheit der Vielfalt aufzuzeigen und die Grenzen der geistigen Behinderung zu überschreiten." Kein Wunder, dass sie der Film "Catwalk" begeistert hat. Am Ende hielt Madeleine nichts mehr auf ihrem Platz. Sie vergass jegliches royales Protokoll, sprang auf und umarmte Emma Örtlund herzlich, gratulierte ihr zum Film und ließ sich mit der Schauspielerin fotografieren.

Verwendete Quelle: Dana Press

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals