Prinzessin Madeleine : Ihre Erzrivalin Stephanie Bergström startet durch

Einst waren Madeleine von Schweden und Stephanie Bergström sehr gute Freundinnen. Doch dann heiratete sie den Ex-Verlobten der Prinzessin. Ein Abstieg bedeutete das für Stephanie allerdings nicht - im Gegenteil

Prinzessin Madeleine

Seit diese Liebesbeziehung publik wurde, herrscht zwischen Madeleine von Schweden und ihrer ehemals besten Freundin Stephanie af Klercker Funkstille. Die brünette Schönheit bandelte mit Jonas Bergström, dem Ex-Verlobten, der Prinzessin an, heiratete ihn 2013. Mittlerweile haben Stephanie und Jonas zwei gemeinsame Kinder. Mit der royalen Freundschaft ist es seitdem vorbei.

Stephanie Bergström erfolgreicher denn je

Doch wer glaubt, dass die von der Prinzessin missbilligten Beziehung mit ihrem Ex ihrer einstigen guten Freundin geschadet hat, irrt. Stephanie Bergström, wie sie seit der Hochzeit 2013 heißt, legt in einem Interview mit dem schwedischen Portal "Breakit" eine Geschäftsbilanz vor, die sich sehen lassen kann. 2010 gündete sie mithilfe eines Kredites von rund 31.000 Euro und Kapital von Freunden und Familie ihr Mode-Label "Soft Goat" - und das läuft besser denn je. 2016 machte die Unternehmer mit ihrem Kaschmir-Unternehmen schon 2,5 Millionen Euro Umsatz.

Sie litt unter dem Medieninteresse

In dem Interview nimmt die Ehefrau des royalen Ex-Verlobten auch Stellung dazu, welchen Konsequenzen das pikante Beziehungs-Karussell für sie hatte: Demnach habe ihr die Trennung von Jonas Bergström und Prinzessin Madeleine sowie ihre eigene Beziehung zum geschassten königlichen Ex-Verlobten eine unangenehme Medienpopularität eingebracht, gibt Stephanie Bergström in dem Gespräch zu. Das Medieninteresse sei ihr an die Nieren gegangen.

"Aber ich glaube, dass das für das Business weder hü noch hott war. Hoffe ich jedenfalls. Stattdessen wurde die Leute darauf aufmerksam, dass wir unsere Sache gut machen und nichts anderes", meint Stephanie. Für die Zukunft hat die Unternehmerin große Ziele: So möchte sie ihr Label auch auf dem finnischen Markt etablieren. 

Was hält Prinzessin Madeleine davon?

Während sich Madeleine vor einigen Jahren sicher für den Erfolg ihrer Freundin gefreut hätte, dürfte diese Nachricht heute wohl weniger für Begeisterung bei der Prinzessin sorgen. Vermutlich ist es der 34-Jährigen einfach herzlich egal: Schließlich ist sie glücklich mit Chris O'Neill verheiratet und lebt mit ihrer süßen Familie in London - weit weg vom royalen Rummel in Schweden.


Doch auch bei den Royals herrscht nicht immer nur eitel Sonnenschein. Mehr dazu erfahren Sie im Video. 

Prinzessin Madeleine

Eiseskälte zwischen Chris und ihr?

Christopher O'Neill und Prinzessin Madeleine von Schweden
Neue Schlagzeilen über das Familienleben von Prinzessin Madeleine und ihrem Ehemann sorgen in Schweden für reichlich Spekulationen. Von Harmonie und Liebe soll derzeit keine Rede sein und dafür gibt es einen Grund.


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals