Prinzessin Madeleine: Einbrecher richteten große Schäden in ihrem Haus an

Nach dem plötzlichen Umzug von Prinzessin Madeleine und ihrer Familie innerhalb Floridas wurde schnell über die Hintergründe gemunkelt. Der Hof bestätigte daraufhin eines der Gerüchte: Im Haus der Prinzessin wurde eingebrochen. Jetzt kommt heraus, wie sehr die Einbrecher in dem Haus gewütet haben.

Prinzessin Madeleine

Wie steht es um die Zukunftspläne von Prinzessin Madeleine, 37, und ihrer Familie? In den vergangenen Wochen stand die schwedische Prinzessin immer wieder im Scheinwerferlicht der Medien. Zunächst aufgrund der Veränderungen im schwedischen Königshaus - Madeleines Kinder dürfen seither den Titel "Königliche Hoheit" nicht mehr tragen - dann wegen ihres Hauses in Florida, das im Internet zur Neuvermietung stand. Außerdem beschwerte sich das Herzogtum der 37-Jährigen, sie würde ihre Pflichten als Herzogin von Hälsingland und Gästrikland nicht erfüllen. Am 8. Februar bestätigte der Palast den Umzug Madeleines und ihrer Familie. Die Hintergründe waren zunächst nicht bekannt, dann kam heraus, dass im Haus der schwedischen Prinzessin eingebrochen worden war. Und die Einbrecher gingen dabei offenbar ziemlich rabiat vor, richteten schwere Schäden an.

Prinzessin Madeleine: In ihrem "alten" Heim in Florida wurde eingebrochen

Das schwedische Magazin "Svensk Damtidning" hatte als erstes über den Einbruch in das Haus von Prinzessin Madeleine geschrieben. Wenig später bestätigte dies auch der schwedische Hof. Informationschefin Margareta Thorgren ließ verlauten: "Die Sache hat sich im Herbst ereignet. Der Hof kommentiert keine Sicherheitsfragen."

Prinzessin Madeleine

So gerührt ist sie bei der Preisverleihung

Prinzessin Madeleine
Prinzessin Madeleine wird auf der Childhood-Preisverleihung von ihren Gefühlen übermannt. Die dreifache Mutter kämpft mit den Tränen.
©Gala

 

Einbrecher wüteten in Madeleines Haus

Gegenüber dem Magazin verriet ein namentlich nicht genannter Insider mehr Details. So habe sich Prinzessin Madeleine in ihrem eigenen Zuhause nicht mehr sicher gefühlt. "Madeleine traute sich nicht mehr im Haus weiter zu leben", so die Aussage des Insiders. Und wie es scheint, sind die Einbrecher bei ihrem Beutezug nicht zimperlich vorgegangen. Auf "svenskdam.se" kommen in einem Bericht mehr Details der Schreckensnacht ans Licht. Demnach sollen die Täter einen schweren Safe über den Boden des Hauses gezogen und damit große Schäden angerichtet haben. Auch an anderem Eigentum sollen sich die Einbrecher bedient haben. So seien O'Neill mehrere wertvolle Uhren gestohlen worden. Das ärgere den Mann von Madeleine nicht nur im Hinblick auf den materiellen Wert, vor allem der ideelle Wert sei für Chris immens gewesen, da er jahrelang für die Zusammenstellung der Sammlung gebraucht habe, heißt es auf ""svenskdam.se".

Prinzessin Madeleine + Christopher O'Neill

Eine New Yorker Lovestory

Neues Bild von Prinzessin Adreinne zum Muttertag
11. April 2020  Mit diesem netten Familienportrait wünschen Prinzessin Madeleine und Christopher O'Neill zusammen mit ihren drei Kindern "Frohe Ostern" via Instagram.
9. März 2020  Grattis, lilla prinsessa! Kaum zu glauben, dass diese royale Zuckerschnute heute schon ihren zweiten Geburtstag feiert! Mama Madeleine erfreut mit diesem süße Bild ihrer Tochter Prinzessin Adrienne ihre Instagram-Fans. Wir gratulieren ganz herzlich!
20. Februar 2020  Happy Birthday, Leonore! Zum sechsten Geburtstag ihrer ältesten Tochter teilt Prinzessin Madeleine von Schweden dieses zuckersüße Portrait der kleinen Prinzessin auf Instagram.

150

Familie lebt seit Jahren in den USA

Noch zu Beginn des Jahres wollte das schwedische Königshaus keine Auskunft über die Wohnsituation von Madeleine und ihrer Familie geben. Im Januar hieß es, dass diese Information unter das private Leben Madeleines Familie fällt und nicht kommentiert wird. Prinzessin Madeleine und ihr Mann Chris O’Neill, 45, haben drei gemeinsame Kinder. Prinzessin Leonore, fünf, Prinz Nicolas, vier, und Prinzessin Adrienne, eins. Später gab es doch eine klare Aussage: Gegenüber "Svensk Damtidning" bestätigte die Hofinformationschefin den Umzug innerhalb Floridas dann doch.

Verwendete Quellen: Dana Press, svenskdam.se

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals