Prinzessin Adrienne von Schweden: Das steckt hinter den Namen der Prinzessin

Wir verraten die Hintergründe der drei Namen, die die kleine Tochter von Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill bekam. Und erklären das ihr zugesprochene Herzogtum im Süden

Prinzessin Adrienne von Schweden
Letztes Video wiederholen
Beim sogenannten "Konselj“, einer Sondersitzung des Kabinetts, verkündete König Carl Gustaf offiziell den Namen der kleinen Prinzessin

Es war 11.17 Uhr am 12. März 2018, als der schwedische König, nun stolzer siebenfacher Großvater, den Namen seiner jüngsten Enkelin verkünden konnte: Prinzessin Adrienne Josephine Alice, Herzogin von Blekinge.

Spannend zu erfahren, woher die kleine Prinzessin ihre Namen hat:

Adrienne

Ein überraschender Name! Gänzlich ohne familiäre Wurzeln, sondern von den Eltern einzig und allein deswegen gewählt, weil er ihnen gefällt. Allerdings erkennt man das Faible der schwedischen Königsfamilie mit ihren Wurzeln in Frankreich, die immer mal wieder zu französisch klingenden Namen neigt - siehe auch Désirée, Madeleine, Estelle und nun eben: Adrienne. Prinzessin Madeleine fand dann auch den passenden Instagram-Post: "Adrienne!" in rosafarbener Schrift. 

View this post on Instagram

Adrienne Josephine Alice

A post shared by Princess Madeleine of Sweden (@princess_madeleine_of_sweden) on

Die schwedische Illu "Svensk Damtidning" hat auch noch eine Geschichte zu dem Namen in petto: Auch Königin Silvia soll damals mit dem Namen Adrienne für Tochter Madeleine geliebäugelt haben. Dazu gibt es eine schöne Begebenheit: Auf ihrer Facebook-Seite schreibt Adrienne Riddez, wie sie Ende der 1990er Jahren Königin Silvia an der Heilquelle Medivi Brunn traf. Die schwedische Königin soll da zu ihr gesagt haben: " Oh, du heißt Adrienne, das ist so ein schöner Name. So wollte ich Madeleine nennen!" Der Hof wollte diese Geschichte allerdings nicht bestätigen.

Josephine

Ein Name, der beide Familien würdigen soll: Josephine ist einer der weiteren Namen von Prinzessin Madeleine - aber auch eine der Großmütter von Chris O'Neill hieß so. In der schwedischen Königsfamilie ist der Name kein Novum - im 19. Jahrhundert gab es an der Seite von König Oskar I. sogar schon eine Königin Josefina. 

Prinzessin Victoria und König Carl Gustaf geben im Staatsrat den Namen bekannt

Alice

Alice ist ein Name, der an Königin Silvias Mutter, Alice Sommerlath, erinnert - ähnlich wie es Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip im vergangenen Jahr schon mit dem dritten Namen ihres Sohnes Gabriel - Walther, Name von Silvias Vater - taten. 

Ist Adrienne Josephine Alice eine gute Wahl?

Der Name ist toll.
Ich mag Adrienne nicht.
Ich mag Josephine nicht.
Ich mag Alice nicht.
Der Name ist insgesamt ein Fehlschlag, armes Kind.

Das Herzogtum Blekinge

Ebenso wie bei Adriennes Bruder, Prinz Nicolas, Herzog von Angermanland, verteilte der König hier ein Herzogtum, das bisher noch nie einen Herzog oder eine Herzogin hatte. Blekinge ist eine Region im Südosten Schwedens, zur Ostsee hin gelegen. Größte Stadt ist die von König Karl XI. gegründete Stadt Karlskrona. Vor der Südküste liegen hunderte kleine Inselchen, die so genannten Schären. Mit 3000 Quadratkilometern ist Blekinge Län die kleinste Provinz Schwedens. Im Westen schließt sich Skane an, das Herzogtum von Cousin Prinz Oscar. Im Norden von Blekinge liegt das berühmte Smaland. 

Die Herzogtümer von Madeleine, von Prinzessin Leonore und von Prinz Nicolas liegen hingegen ein Stück entfernt in Mittelschweden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals