Prinzessin Madeleine: 17.000 Euro Miete in London

Der Hang zum Luxus im Leben von Prinzessin Madeleine ist kein Geheimnis. Doch bei den Mietkosten der Schwedin in ihrer Wahlheimat London bleibt so mancher sprachlos

Sorgen um Geld muss sich Madeleine von Schweden nicht machen. Nicht nur, weil sie eine Prinzessin ist, sondern vor allem, weil Ehemann Chris O'Neill ein sehr hohes Einkommen hat. Zumindest hoch genug, um eine monatliche Miete von 17.000 Euro zu finanzieren. So viel soll die Familie aus privater Kasse laut einem Bericht der schwedischen Zeitung "Expressen" in ihrer Wahlheimat London zahlen. Dort wohnt Madeleine mit Ehemann Chris und den Kindern Leonore und Nicolas im exklusiven Viertel Knightsbridge. 

Exklusive Nachbarschaft

Das Zuhause der Familie liegt, vor Einblicken geschützt, neben Botschaften, luxuriösen Boutiquen und in der Nähe der Kaufhäuser Harrods und Harvey Nichols. Ihre Nachbarn sind Milliardäre, Prominente und Geschäaftsleute. In der Straße parken teure Automarken wie Rolls Royce, Bentley oder Range Rover. Madeleine setzt allerdings, heimatverbunden wie sie ist, auf einen schwedischen Volvo. 

So wohnt Prinzessin Madeleine

Auf 250 qm Wohnfläche stehen Madeleine und ihrer Familie auf drei Stockwerken unter anderem drei Schlafzimmer und eine Dachterrasse zur Verfügung. Das Haus liegt auch in der Nähe des Hyde Parks, wo die Prinzessin gerne mit ihren Kindern spazieren geht. 

Als die Familie 2015 nach London zog, war das Haus gerade auf den Markt gekommen, für einen Mietpreis von umgerechnet 17.000 Euro im Monat. Hofinformationschefin Margareta Thorgren kommentierte Madeleines und Chris' Leben mit den Kindern in London nur knapp: 
"Es gefällt ihnen gut in London", sagte sie. Zum hohen Mietpreis des Hauses erklärte sie: "Davon weiß ich nichts. Es ist eine private Wohnung, die nichts mit dem Königlichen Hofstaat zu tun hat."

Prinzessin Madeleine

Darum findet sie keinen Familienanschluss

Prinzessin Madeleine, Prinzessin Sofia
Während Prinzessin Victoria und auch Prinz Carl Philip auf Ockelbo Gartenfeste mit Familie und Freunden genießen, bleibt das royale Nesthäkchen Prinzessin Madeleine vom Heimatort ihres Schwagers fern. Warum das so ist, erfahren Sie in diesem Video.
©Gala


Fashion-Looks

Der Style von Prinzessin Madeleine

Sonnenschein Prinzessin Madeleine trotz den frostigen Temperaturen in Stockholm mit einem Lächeln. Paparazzi lichten die 36-Jährige auf dem Weg zum Meeting der "World Childhood Foundation" in einem schwarzen Leder-Look ab. Zu einer glänzenden und hautengen Leder-Leggings kombiniert sie Stiefeletten aus Wildleder und eine Lammfell-Jacke. Und wie es sich für eine richtige Business-Frau gehört, hat Madeleine alle wichtigen Unterlagen natürlich dabei – modisch transportiert in einer Céline Bag.
Bei einem Empfang für geladene Gäste anlässlich des 75. Geburtstags von Königin Silvia im Oscarsteatern in Stockholm bezaubert Prinzessin Madeleine in einem knielangen Blumenkleid mit Trompetenärmeln. Ohne Frage steht ihr dieses Erdem-Kleid ausgezeichnet, dennoch sind wir ein wenig enttäuscht. Im Hinblick auf das bevorstehende Weihnachtsfest haben wir uns im Vorfeld nämlich einen festlicheren Style erhofft. 
Hier blüht Madeleine so richtig auf! Im schwarz-floralen Abendkleid präsentiert sich die gut gelaunte Prinzessin bei der ThankYou-Gala der World Childhood Foundation in New York.
Im Style-Duell mit Mama Silvia? Nicht doch! Madeleine und die Königin bezaubern in New York auf ihre ganz eigene Weise mit unterschiedlichen Blumen-Looks.

58


Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema