Prinzessin Madeleine: "Das kam ein bisschen plötzlich"

In der November-Ausgabe der schwedischen "Elle" spricht Prinzessin Madeleine über Kinder - ihre Stiftungskampagne und ihre Schwangerschaft - und zeigt sich in schicker Mode

Handout der schwedischen "Elle" zur Bewerbung ihrer November-2013-Ausgabe mit Prinzessin Madeleine

Es ist ein nicht ganz unumstrittener Auftritt, den die schwedische Prinzessin Madeleine in der heimatlichen Ausgabe der Modezeitschrift "Elle" hat - sie ist das Covergirl für November. Nicht, dass die schöne Schwedin keine Zier für ein Titelbild wäre. Doch einem Teil ihrer Landsleute kommt es unpassend vor, dass ihre Prinzessin sich schick gestylt für ein Modeblatt ablichten lässt und dass sie - trotz öffentlich gemachtem Wunsch nach möglichst viel Privatleben - doch gleichzeitig auch immer wieder das Schweinwerferlicht sucht.

Tatsächlich versucht die Prinzessin, die derzeit das erste Mal schwanger ist und mit ihrem Mann Chris O'Neill Anfang März 2014 Nachwuchs erwartet, da eine Gratwanderung. Denn ihre Zusammenarbeit mit der "Elle" entspringt nicht nur einem offensichtlichen und bekannten Interesse der 31-Jährigen an der Mode und anderen schönen Dingen des Lebens. Sie nutzte das Gespräch mit der "Elle"-Redakteurin, das das zweite große Interview nach ihrer Hochzeit im Juni 2013 ist, auch als Werbeplattform für ihre Stiftungsarbeit.

Madeleine spricht in der "Elle" also über Kinder - und damit notgedrungen auch über ihre Schwangerschaft. Am 3. September gab der schwedische Hof bekannt, dass Madeleine und Chris O'Neill 2014 Nachwuchs erwarten - knapp drei Monate nach der Traumhochzeit im Juni.
Prinzessin Madeleine sagte jetzt dazu: "Es ist so spannend und wir sind so glücklich. Auch wenn das alles ein bisschen plötzlich geschah. Aber es ist besser so, als wenn man plant und wartet und vielleicht nichts passiert." Ihre Fragen beantwortet nicht nur ihre Schwester, Prinzessin Victoria, die selbst Mutter einer Eineinhalbjährigen ist und die sie neulich erst in New York besuchte, sondern auch das Buch "What to expect when you are expecting", verrät die Schwedin. Darin stöbere sie Woche für Woche und belese sich über die Schwangerschaft. "Ich habe mich schon immer für Biologie interessiert und finde es faszinierend zu lesen, wie der Körper funktioniert und was alles in Deinem Inneren passiert, wenn Du schwanger bist", so Madeleine zur "Elle". "Und plötzlich verstehe ich, warum ich auf einmal verrückt nach Käse bin, während ich gleichzeitig fast nichts anderes mag."

Prinz Oscar von Schweden

Ein Mini-Weihnachtsbaum für's Kinderzimmer

Prinz Oscar von Schweden mit Mama Victoria von Schweden
Der stolze Prinz Oscar darf eine Mini-Weihnachtstanne mit nach Hause nehmen.
©Gala

Bisher nimmt Prinzessin Madeleine ihre Termine rund um die "ThankYou"-Kampagne und auch zum 40-jährigen Thronjubiläum ihres Vaters, König Carl XVI. Gustafs, ohne große Einschränkungen wahr, das war für den Herbst auch so angekündigt. Prinzessin Victoria nahm 2012 bis zu zwei Wochen vor ihrer Entbindung Termine wahr, auch Madeleine macht bisher noch einen fitten Eindruck, wenn sie durch New York bummelt. Das Drama - zum Beispiel, dass ihr fieser Ex-Verlobter Anfang 2014 kurz vor ihr Nachwuchs erwartet und dass er diesen Sommer kurz nach ihr heiratet - wird nur in den Medien kreiert. Oft ist ihr Mann, Chris O'Neill, an ihrer Seite. Doch sie scheut auch Termine ohne den Geschäftsmann nicht. Im Dezember beispielsweise wird die Prinzessin in Schweden bei der Nobelpreis-Gala auftreten - ohne Chris, der andere Verpflichtungen hat. Das gab der Hof in der Vorwoche bekannt.

Prinzessin Madeleine + Christopher O'Neill

Eine New Yorker Lovestory

5. Juli 2020  Prinzessin Madeleine von Schweden lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida. Dort feiern die Amerikaner am 4. Juli den Unabhängigkeitstag. Auch wenn das größte Fest der USA in diesem Jahr aufgrund der Pandemie anders als gewohnt verläuft, wünscht Madeleine einen schönen Feiertag und teilt dazu dieses goldige, neue Foto ihrer drei Kids am Strand vor ihrem Zuhause.
15. Juni 2020  Prinzessin Madeleines Sohn Nicolas von Schweden feiert heute seinen fünften Geburtstag. Anlässlich seines großen Tages veröffentlicht Madeleine dieses Foto. Dazu schreibt sie: "Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an den gütigsten Bruder und den süßesten Sohn! Wir lieben Dich!" 
10. Juni 2020  Prinzessin Madeleine feiert ihren 38. Geburtstag. Aus diesem Anlass veröffentlicht der schwedische königliche Hof dieses schöne Foto der Prinzessin. Vor floralem Hintergrund strahlt die jüngste Tochter von König Carl Gustaf und Königin Silvia an ihrem Ehrentag in die Kamera. Dem schwedische Magazin "Svensk Damtidning" fällt auf, dass die Blumen - Bougainvillea oder auch Drillingsblume - auf Schloss Solliden wachsen, dem Sommerschloss der Royals. Gut möglich also, dass das Foto bei einem vergangenen Besuch Madeleines in der Heimat aufgenommen wurde ... 
6. Juni 2020  Prinzessin Madeleine und ihre drei Kids schicken Grüße zum schwedischen Nationalfeiertag aus den USA. Sommerlich und sehr erholt sehen die vier aus und auch bei der Farbwahl ihrer Kleidung haben sie sich abgestimmt: Madde, Nicolas, Leonore und Adrienne tragen alle Schwedens Nationalfarben Blau und Gelb. "Wir wünschen allen einen schönen Nationalfeiertag", schreibt die Prinzessin im Kommentar. 

153

Und wo wird nach der Geburt ihr Lebensmittelpunkt liegen, fragen sich da die schwedischen Untertanen? Auch dazu hat Madeleine jetzt erstmals Stellung bezogen: "Wir werden bis auf weiteres auch weiterhin in New York bleiben. New York ist der Ort, an dem Chris arbeitet, und ich hoffe, dass ich weiterhin, auch mit eigenem Kind, für 'ThankYou' arbeiten kann. Ich werde das Baby einfach mit in die Meetings nehmen."
Im August begann die "World Childhood Foundation", für die Prinzessin Madeleine in New York und Schweden arbeitet, ihre "ThankYou"-Kampagne . Diese will ein Bewusstsein dafür schaffen, wie dankbar diejenigen sein können, die eine glückliche Kindheit erlebten - sie können beispielsweise Dankesbotschaften an ihre Eltern senden, wie es Madeleine selbst, aber auch ihr Schwager Prinz Daniel schon für die Kampagne getan haben. Gleichzeitig soll aber auch um Spenden geworben werden, damit es auch anderen Kindern besser ergeht, damit sie ohne Armut, Todesängste, Missbrauch und Ausbeutung aufwachsen können - das Hauptziel der Stiftung, die Königin Silvia von Schweden ins Leben rief.

Die November-Ausgabe der schwedischen "Elle" zeigt die Prinzessin dann in ihren Arbeitsklamotten - schick gestylt und roter-Teppich-tauglich. Sie kommentiert das so: "Abendkleid und High Heels sind einfach Teil meiner Arbeitsuniform." Sie gehe zu diesen Charity-Events, um Spendengelder einzuwerben, das sei Teil ihres Alltags.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals