Prinzessin Madeleine + Chris O'Neill: Zurück auf normal

Nach dem Honeymoon leben Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill wieder in New York. "Gala" zeigt ihren Alltag

Abends sieht man sie in schicken Lokalen, am Wochenende gemeinsam bei der Pediküre, tagsüber beim Gassigehen mit Zorro: Nach der Märchenhochzeit in Stockholm und den Flitterwochen auf den Seychellen nehmen Prinzessin Madeleine, 31, und Chris O'Neill, 38, ihr Leben in New York wieder auf. Traurig sind sie deshalb nicht. Ist es doch genau diese Normalität, die die Schwedenprinzessin an ihrer Wahlheimat so liebt. Niemand auf den Straßen von New York interessiert sich für sie, anders als in Schweden kann sie sich völlig frei bewegen, meist sogar ohne Leibwächter.

Prinzessin Madeleine + Christopher O'Neill

Eine New Yorker Lovestory

20. Februar 2019  Happy Birthday, Prinzessin Leonore! Die älteste Tochter von Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill wird schon fünf Jahre alt. Anlässlich ihres Ehrentags veröffentlicht der Hof ein neues Foto, das die stolze Mutter höchstpersönlich knipste. Leonore posiert wie eine Große, lächelt verschmitzt in die Kamera. Und sitzt dabei still - eine Pose die für den kleinen Wirbelwind alles andere als gewöhnlich ist. 
19. Februar 2019  Prinzessin Madeleine schickt sonnige Grüße aus Florida. Und die könnten niedlicher kaum sein: Auf Instagram veröffentlicht sie ein Bild ihrer beiden älteren Kinder, Prinz Nicolas und Prinzessin Leonor. Die beiden toben im Pool und lächeln fröhlich in Mamas Kamera. Dabei fallen nicht nur die sommerlichen Temperaturen in der neuen Heimat der Familie auf; es wird auch sichtbar, wie ähnlich sich die Geschwister sehen.
31. Dezember 2018   Prinzessin Madeleine teilt ein Foto ihres großen Highlights des Jahres 2018: Prinzessin Adrienne!
Schwedens Prinzessin Madeleine hat in ihrer neuen Heimat Florida ganz amerikanisch mit ihren Kindern Prinzessin Leonore, Prinz Nicolas und Prinzessin Adrienne das Schauerfest gefeiert.

137

Die beiden bewohnen ein Apartment in der feinen Upper East Side. Von hier hat es Madeleine nicht weit bis zur Arbeit in der US-Zentrale der Kinderhilfsorganisation "World Childhood Foundation". Dass auch sie in der Rush Hour manchmal vergeblich einem Taxi hinterherwinkt, nimmt sie in Kauf - quasi als Preis für ihre Freiheit. Ein Zugeständnis hat jetzt auch Chris gemacht. Wie der schwedische Hof bestätigte, hat der Amerikaner, der im Ehevertrag einer strikten Gütertrennung zugestimmt hat, seinen umstrittenen Job als Partner des Hedgefonds Noster Capital aufgegeben. Zukünftig möchte er als "Business Angel" in junge Unternehmen investieren. Nachdem er sich bereits bei der Hochzeit den Schweden von seiner herzlichsten Seite zeigte, will er wohl auch mit diesem Schritt Sympathiepunkte sammeln - wenn auch aus weiter Ferne.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema