VG-Wort Pixel

Wenn niemand Prinzessin Madeleine belauschen darf Geheimsprache mit Chris O'Neill

Prinzessin Madeleine, Chris O'Neill
© Getty Images
Prinzessin Madeleine und ihr Mann Chris O'Neill stehen unter ständiger Beobachtung - wenn niemand hören darf, was sie einander zu sagen haben, benutzen sie eine Geheimsprache

Alle Augen sind stets auf Prinzessin Madeleine, 35, und ihren Mann Chris O'Neill, 43, gerichtet. Wie verhalten sich die Schweden-Royals? Wie ist ihre Körpersprache zueinander? Tauschen sie verliebte Blicke aus oder gab es gar einen Streit? Die Fans achten auf jedes Detail. 

Prinzessin Madeleine: Geheimsprache mit Chris O'Neill

Grund genug für Madde und Chris, sich vor neugierigen Beobachtern und Zuhörern zu schützen. Das Paar hat einen cleveren Trick, wie es private Gespräche auch privat hält. Wenn niemand etwas von ihrem Gespräch mitbekommen soll, haben die beiden einen guten Trick parat. 

Ihr Trick: Sie sprechen Deutsch

Sie wechseln über zur deutschen Sprache, anstatt Englisch zu sprechen. Chris besuchte ein Internat in der Schweiz, und spricht deshalb Deutsch außerdem ist sein früherer Stiefvater Deutscher. Und Madeleine hat Deutsch von ihrer Mutter Silvia gelernt, die zu Hause auf Schloss Drottningholm oft Deutsch mit den Kindern sprach, so die schwedische Illu "Svensk Damtidning".

Sie verstehen sich auch ohne Worte

Wenn das nicht hilft, haben Chris und Madeleine noch geheime Gesten, mit denen sie ohne Worte kommunizieren können. Das konnte man in der TV-Show "Skavlan" beobachten, als Madeleine ihrem Ehemann mit einer winzigen Geste zu verstehen gab, dass ihm eine Haarsträhne ins Gesicht gerutscht war

Prinzessin Madeleine
lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken