VG-Wort Pixel

Prinzessin Madeleine + Chris O'Neill Ihre Kinderschar soll größer werden

Prinzessin Madeleine, Chris O'Neill
Prinzessin Madeleine, Chris O'Neill
© Dana Press
In einem Interview gab der sonst so schweigsame Chris O'Neill, Ehemann von Schwedens Prinzessin Madeleine, Auskunft zur Familienplanung der beiden - die ist nämlich nicht abgeschlossen

Auch Prinzessin Madeleines Ehemann Christopher O'Neill hat London für eine Weile den Rücken gekehrt und genießt den Sommer auf Schloss Solliden zusammen mit der ganzen Königsfamilie - und den Kindern. Insgesamt fünf kleine Prinzen und Prinzessinnen tollen und purzeln in der Sommerresidenz der Schwedenroyals auf Öland dieses Jahr umher, wenn die Familien um Prinzessin Victoria, Prinz Carl Philip und Prinzessin Madeleine alle gemeinsam urlauben. Noch fünf - in Zukunft wohl eher mehr!

Chris beschreibt Leonore und Nicolas

In einem großen Interview mit der schwedischen Zeitung "Expressen" verriet Chris O'Neill nun, dass er und seine Frau mit der Familienplanung noch längst nicht abgeschlossen haben. Und plaudert auch sonst über die Familie: Prinzessin Leonore und Prinz Nicolas fühlen sich nach seinen Angaben pudelwohl in Schweden, auch wenn der Wohnsitz der vier seit einem Jahr London ist. Chris sagt, für ihn sei es wie ein Nach-Hause-Kommen gewesen, wieder in London zu leben. Auch für Madeleine sei der Umzug von New York über Stockholm nach London "phantastisch gut" verlaufen.
image
Er und Madeleine würden alles daran setzen, dass sich die Kinder wohl fühlen. "Sie sind ja ein bisschen wie Zwillinge, Pseudozwillinge, weil so ein geringer Altersunterschied besteht," so Chris zum Altersabstand seiner Zwei, der zwischen Februar 2014 (Prinzessin Leonore) und Juni 2015 (Prinz Nicolas) ja nur 16 Monate beträgt. Und doch seien sie sehr unterschiedlich. Er beschreibt Nicolas als den "soften kleinen Jungen" und seine energiegeladene Große Leonore als das "dominierende und bestimmende kleine Mädchen".

Etwas vom König hat Klein-Nicolas auch

Nicolas habe außerdem einiges von seinem Onkel, Prinz Carl Philip, und seinem Opa, König Carl Gustav, denn er sei verrückt nach allem, was Motoren habe. Carl Philip ist Hobby-Rennfahrer und auch Carl Gustaf ist für seine Liebe zu schnellen Autos und Traktoren bekannt.

Und noch eins verrät der stolze Papa über seinen Nicolas: Dass der seine große Schwester unbändig bewundere und genau beobachte. Geschwisterglück!

Mehr Kinder? Na klar!

Ob das Paar noch mehr Kinder haben möchte, wurde er gefragt. Und antwortet, Fans der Familie jubeln auf: "Ja, absolut. Das ist ja längst keine Selbstverständlichkeit. Madeleine und ich wollen sehr gern eine große Familie haben. Aber wir wollen noch ein wenig warten. Ich finde, wir müssen uns zunächst auf Nicolas und Leonore konzentrieren. Sie sollen unsere ganze Aufmerksamkeit bekommen. Aber in der Zukunft, absolut!"

Doch damit war der Neugier natürlich noch nicht Genüge getan. Die nächste Frage von "Expressen"-Reporter Johan T. Lindwall war: "Und wie viele Kinder mehr? Eins? Zwei?"
Eine Chance für Chris, mal wieder seine doch ganz humorvolle, sympathische Seite zu zeigen: Denn er lacht auf. Und antwortet: "Eins oder zwei, genau."

cfu / mit Material von Danapress Gala

Mehr zum Thema