VG-Wort Pixel

Prinzessin Ingrid Alexandra Vor ihrem 18. Geburtstag hat sie große Pläne

Prinzessin Ingrid Alexandra
Prinzessin Ingrid Alexandra
© Dana Press
Kurz vor ihrem 18. Geburtstag gibt Prinzessin Ingrid Alexandra noch einmal so richtig Gas: Die Thronfolgerin hat in den kommenden Wochen einiges vor, wie der Palast am 11. Januar 2022 offiziell verkündet.

Am 21. Januar 2022 feiert Prinzessin Ingrid Alexandra ihren 18. Geburtstag – ein großer Tag für die älteste Tochter von Prinz Haakon, 48, und Prinzessin Mette-Marit, 48. Doch mit diesem besonderen Ereignis wächst auch die Verantwortung, die Prinzessin Ingrid Alexandra in den kommenden Jahren tragen muss. Schließlich wird sie irgendwann die Königin von Norwegen.

Prinzessin Ingrid Alexandra will Termine im Alleingang meistern 

Nachdem die Enkelin von König Harald, 84, und Königin Sonja, 84, schon Ende des vergangenen Jahres unerwartet viel Präsenz gezeigt und damit allen bewiesen hat, dass sie in ihrer Rolle perfekt besetzt ist, wird sie in der kommenden Woche gleich vier öffentliche Termine an nur zwei Tagen absolvieren, drei davon sogar im Alleingang. Zuvor nimmt die Prinzessin am 13. Januar noch fünf digitale Audienzen für Vertreter:innen einiger ihrer Schirmherrschaften wahr. 

Ingrid Alexandra

Am 20. Januar geht der Terminmarathon dann in die zweite Runde: Die Prinzessin wird alle drei Staatsgewalten einen Tag vor ihrem Geburtstag besuchen, wie der norwegische Königshof bekannt gibt. Dazu gehören das Parlament (die Legislative), der Oberste Gerichtshof (die Judikative) und das Büro des Ministerpräsidenten (die Exekutive). Um 10 Uhr morgens wird Ingrid Alexandra im norwegischen Parlament in Oslo erwartet, dort wird sie der Stortingspräsident Masud Gharahkhani über die Arbeit der Nationalversammlung informieren.

Eine Verschnaufpause bleibt Prinzessin Ingrid Alexandra danach allerdings nicht, um 11:15 Uhr trifft sie bereits die Oberste Richterin Toril Marie Øie im Obersten Gerichtshof. Mit ihr wird die Royal über die Aktivitäten des Gerichts sprechen. Gleich danach geht es um 12:30 Uhr in das Büro des norwegischen Ministerpräsidenten Jonas Gahr Støre, um eine kleine Einführung in die Arbeit der Regierung und der Ministerien zu bekommen.

Keine Party zum 18. Geburtstag 

Nach diesem anstrengenden Tag kann sich die Prinzessin nur kurz zurücklehnen, denn auch an ihrem Geburtstag muss sie sich der Öffentlichkeit zeigen – allerdings zusammen mit ihren Eltern. Im Beisein von Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon darf sich Ingrid Alexandra ab 11:45 Uhr von Abgesandten des  Landes zum Geburtstag gratulieren lassen. 

Eine große Party wird es danach nicht geben – die Coronapandemie macht dem Geburtstagskind einen Strich durch die Rechnung. "Die große Party müssen wir abwarten, und auch, sie zum ersten Mal mit Diadem zu sehen", bedauert Caroline Vagle, royale Expertin der norwegischen Zeitschrift "Se og Hør". "Aber selbst wenn die offizielle Feier verschoben wird, bin ich sicher, dass die Familie dafür sorgen wird, dass die Prinzessin gebührend gefeiert wird!"

Verwendete Quellen: kongehuset.no, teda.dk

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken