Prinzessin Ingrid Alexandra: Sie lernt jetzt schon für ihre Rolle als Königin

Prinzessin Ingrid Alexandra wird von ihrer Oma Sonja schon jetzt auf ihre spätere Rolle als Königin vorbereitet.

Prinzessin Ingrid Alexandra + Königin Sonja

Wie eng vertraut die beiden miteinander sind, sieht man auf den ersten Blick. Prinzessin Ingrid Alexandra, 15, hat sich bei Königin Sonja, 82, eingehakt. Im Osloer Skulpturenpark drückt die Enkelin immer wieder lächelnd die Hand ihrer Großmutter. Die lächelt zurück. Der Skulpturenpark ist eine Herzensangelegenheit der Teenager-Prinzessin, weil Kinder und Jugendliche hier ihre Werke präsentieren dürfen. Kürzlich wurde das Gelände fertiggestellt. Ingrid Alexandra hat den Prozess begleitet und eigene Ideen eingebracht. Bei diesem Spaziergang schaut sie sich nun das Ergebnis an - mit jenem Menschen an ihrer Seite, der ihr nicht nur in dieser Sache gute Tipps gegeben hat.

Prinzessin Ingrid Alexandra

Seltene Einblicke in ihr Leben

Prinzessin Ingrid Alexandra

Prinzessin Ingrid Alexandra: Oma half ihr beim Konfirmationskleid

Beim Trachtenkleid, das Ingrid Alexandra im September zur Konfirmation trug, war es genauso. Zusammen wälzten die beiden stundenlang Bücher über norwegische Kultur. Es wurde schließlich ein schwarz-rotes Kleid mit grüner Schürze, das an die Tracht norwegischer Frauen um das Jahr 1810 erinnerte. Kleines Extra: eine Blumenranke, von Königin Sonja persönlich aufgestickt. 

Oma Sonja mochten die Norweger schon immer

Obwohl König Harald, 82, nach wie vor an der Spitze Norwegens steht, ihm zunächst Sohn Haakon, 46, folgt und erst dann Ingrid Alexandra an der Reihe ist, wird sie schon lange auf ihre Rolle als künftige Königin vorbereitet. Maßgeblich beeinflusst von Königin Sonja. Ein geschickter Schachzug! Ingrid Alexandras Mutter Mette-Marit, 46, musste wegen ihrer wilden Party-Vergangenheit die Herzen des Volkes erst erobern. Sonja dagegen, die als Unternehmertochter ebenso wie Mette-Marit bürgerlich geboren wurde, mochten die Norweger schon immer. Dazu kommt, dass Mette-Marit mit ihrer Krankheit, einer Lungenfibrose, zu kämpfen hat und dennoch ihren straffen Terminkalender meistern will. Ein Glück, dass dann Sonja zur Stelle ist.

Prinzessin Ingrid Alexandra: Sie ist bereits jetzt schon routiniert 

Praktisch: Ingrid Alexandra besucht in Oslo die Uranienborg-Schule, die zu Fuß nur zehn Minuten vom Königsschloss entfernt liegt. Nach dem Unterricht schaut sie gern bei der Großmutter vorbei. "Ich versuche, sie zu vielen Aktivitäten mitzunehmen, zum Beispiel ins Museum", verrät Königin Sonja in einem Interview. "Wir malen und lesen auch viel zusammen." Oma und Enkelin verbindet die Leidenschaft für Kultur und Natur. Doch wegen Sonjas großer Erfahrung als Frau des Königs – die beiden sind seit 1968 verheiratet – kann Ingrid Alexandra sich auch in royalen Fragen immer an sie wenden. Die Prinzessin schüttelt bereits jetzt routiniert viele Hände und hat dabei stets ein Lächeln auf den Lippen. Königin Sonja formuliert es so: "Wenn sie zu einem Termin mitkommen soll, sagt sie, sie geht 'zur Arbeit'." Das macht sie dank Omas Training großartig.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals