Prinzessin Ingrid Alexandra: Private Einblicke auf ihrer Konfirmation

Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon haben auf der Konfirmation von Prinzessin Ingrid Alexandra Einblicke in das Leben ihrer ältesten Tochter gegeben.

Prinzessin Ingrid Alexandra

Am Samstag (31. August) war es so weit: Prinzessin Ingrid Alexandra, 15, feierte ihre Konfirmation. Jetzt ist die rührende Rede veröffentlich worden, die ihre Eltern Prinz Haakon, 46, und Prinzessin Mette-Marit, 46, an dem Tag hielten. Darin gibt das Kronprinzenpaar erstmals ausführliche Einblicke in das Leben seiner ältesten Tochter.

Rührende Rede von Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon

"Meine liebste Ingrid", beginnt die stolze Mama Mette-Marit ihre Rede, die sie während des Mittagessens am Tag der Konfirmation hielt und die auch in voller Länge auf der offiziellen Homepage des norwegischen Königshauses nachzulesen ist. "Wie unglaublich glücklich ich doch bin, deine Mutter zu sein. Das ist ein großes Geschenk in meinem Leben. Dies ist ein großer Tag, nicht nur für dich, Ingrid, sondern für uns alle um dich herum, deine Familie und deine Freunde und die Menschen in unserem Land, die dich auf deinem Weg begleiten."

Auf der Konfirmation ihrer Tochter Prinzessin Ingrid Alexandra halten Prinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit eine rührende Rede.

Über Prinzessin Ingrid Alexandras Geburt

Außerdem sprach sie über den Tag der Geburt der Prinzessin im Jahr 2004. "Als du geboren wurdest, sahst du so sehr wie dein Vater aus, dass ich beinah keinen Unterschied zwischen euch beiden feststellen konnte. Diese großen, dunkelbraunen Augen - es war, als würde ich direkt in die Unendlichkeit schauen." Auch ihr Mann Kronprinz Haakon erinnerte sich: "Oma Marit und Marius (Marius Borg Høiby, 22, Mette-Marits Sohn aus ihrer früherer Beziehung zu Morten Borg; Anm. d. Red.) haben zu Hause auf uns gewartet (...) Als wir dich in unsere Wohnung gebracht haben, Ingrid, haben wir gespürt, dass auch eine neue Art von Ruhe angekommen ist. Alles fühlte sich ein bisschen richtiger an, als du du warst (...) Du lagst im Schoß deiner Mutter und ich habe laut die letzten zwei Kapitel aus dem Buch vorgelesen, aus dem wir auch Marius vorlasen: 'Die Brüder Löwenherz'. Es war eine gute Art, dein Leben zu beginnen."

Prinzessin Ingrid Alexandra

Ihre Konfirmation in Bildern

31. August 2019  Prinzessin Ingrid Alexandra feiert heute Konfirmation. Zu diesem Anlass hat sich die Familie mit Prinz Sverre Magnus, Prinz Haakon, Prinzessin Mette-Marit und Marius Borg Hoiby für ein offizielles Gruppenfoto in traditionellen Trachten zusammengefunden. 
31. August 2019  Auch ihr Patenonkel König Felipe und Patentante Prinzessin Victoria sowie Prinzessin Märtha Louise, Prinz Frederik, König Harald und Marit Tjessem dürfen an der Seite der jungen Prinzessin von Norwegen nicht fehlen. 
31. August 2019  Vater Prinz Haakon und Großvater König Harald nehmen die Konfirmandin stolz in ihre Mitte. 
Am Tage ihrer Konfirmation trägt Prinzessin Ingrid Alexandra die traditonelle Tracht der Norweger.

24

Süße Nachrichten an Mama Mette-Marit

Ingrid Alexandra sei schon früh eine gute Erzählerin mit einer großen Vorstellungskraft gewesen, so Mette-Marit. Noch bevor sie lesen und schreiben konnte, habe die kleine Prinzessin die Erwachsenen in ihr Zimmer gezogen und ihnen ihre Geschichten diktiert, die sie im Kopf hatte. Mehrmals habe ihr Vater kleine Nachrichten an ihre Mutter für sie aufschreiben müssen. "Ich hab dich lieb, Mama. Du bist eine sehr gute Freundin. Kann ich bitte ein kleines Sportauto haben?", stehe beispielsweise auf einem Zettel, der noch immer am Kühlschrank der Familie hänge.

Temperamentvoll und mitfühlend

Auch nach Streitigkeiten entschuldige sich Ingrid Alexandra am liebsten mit handgeschriebenen Zettelchen: "Liebste, beste Mama", führte Mette-Marit eine weitere Anekdote an. "Die Sache mit der Eiscreme und dem Zähneputzen ist so, dass ich es nicht wirklich so gemeint habe. Liebe Mama. Ich entschuldige mich bei dir. Ich hab dich lieb. Mehr als alles andere." Mette-Marit verriet, dass Ingrid Alexandra Temperament habe und schon mal die Türen zuschlage. Sie könne gelangweilt und ungeduldig werden und auch einfach mal faul - ein ganz normales Mädchen also. Ingrid Alexandra sei aber auch sehr mitfühlend. Sie kümmere sich um ihre Eltern und frage ihre Mutter regelmäßig: "Wie geht es dir Mama?" Bei diesen Worten ihrer Rede kämpfte Mette-Marit mit den Tränen. Die 46-Jährige leidet an der unheilbaren Krankheit Lungenfibrose.

Ingrid Alexandra hatte Geburtstag

So sehr hat sich Norwegens Prinzessin verändert

Prinzessin Ingrid Alexandra wird heute 15 Jahre alt. 

Sie liebt die Natur

Papa Haakon erzählte weiter, dass seine Tochter ein wahres Outdoor-Kind sei, das gern in der Natur ist, Ski fährt, schwimmt und surft. Am liebsten schlafe sie draußen, im Zelt. Die Natur beruhige sie und gebe ihr ein Gefühl von Kontrolle. Mit steigendem Alter habe sich Ingrid Alexandras Persönlichkeit noch mehr herausgebildet, so der norwegische Kronprinz. An seine Tochter gewandt sagte er: "Du hast einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit, du bist eine interessierte Beobachterin, du bist leidenschaftlich, und du hast einen wunderbaren Sinn für Humor. Du lachst viel, zum Glück, und dein Lachen ist ansteckend (...) Danke, dass wir dich begleiten dürfen."

Verwendete Quellen: royalcourt.no, Dana Press

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals