VG-Wort Pixel

Prinzessin Estelle Neue Probleme an ihrer Schule

Prinzessin Victoria, Prinzessin Estelle, Prinz Daniel
Prinzessin Victoria, Prinzessin Estelle, Prinz Daniel
© Dana Press
Die Vorschule, die Prinzessin Estelle von Schweden besucht, hat erneut für Negativschlagzeilen gesorgt. Ist die Schule überhaupt noch ein sicherer Ort?

Gerade erst soll Prinzessin Victoria, 41, sich dazu entschlossen haben, dass ihre Tochter Prinzessin Estelle, 6, allen Problemen zum Trotz weiterhin auf ihrer Schule bleiben könne. Doch die Vorschule hat nun erneut für Negativschlagzeilen gesorgt.

Sorge um Sicherheit an Prinzessin Estelles Schule

Wie die schwedische Boulevardzeitung "Expressen" berichtet, sei es zu zwei Anzeigen an der "Campus Manilla"-Vorschule in Stockholm gekommen: Demnach habe ein Schüler einen selbst gebastelten Knallkörper mitgebracht, der von einem anderen Kind im Schulhaus gezündet worden sei. Ein Handwerker sei daraufhin ins Krankenhaus gekommen, ein weiterer Schüler habe einen Gehörschaden erlitten. In der Anzeige hätten Eltern ihren Bedenken über die Sicherheit an der Schule zum Ausdruck gebracht:

Die Schule scheint nicht sicher zu sein.

Vorfall mit Knallkörper bestätigt

Laut "Expressen" sei es nur kurz darauf zu einer zweiten Anzeige bei der Aufsichtsbehörde gekommen. Die Schüler hätten in mehreren Fächern keinen Unterricht. In den Klassen herrsche Chaos, und Mobbing und Beleidigungen seien an der Tagesordnung, so das Blatt. Die Schulleiterin habe den Vorfall mit dem Knallkörper zwar bestätigt. Verletzt worden sei aber niemand, hieß es. Man habe aus dem Vorfall seine Konsequenzen gezogen. Chaos im Unterricht gebe es jedoch nicht. Der schwedische Königshof wollte sich zu den neuen Vorwürfen nicht äußern, Prinzessin Estelles Schulbesuch solle weitergehen wie geplant.

Bereits kurz nach der Einschulung von Prinzessin Estelle im Sommer 2018 hatte es erste Mobbing-Vorwürfe an der "Campus Manilla"-Vorschule gegeben.

Verwendete Quellen:Dana Press

mzi / mit Material von Dana Press Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken