Prinzessin Estelle : Mit Papa Daniel beim Fußball

Prinzessin Estelle und Prinz Daniel feuerten in Nizza die schwedische Nationalmannschaft der Frauen gegen das gegnerische Team aus Thailand an. Ein niedliches Papa-Tochter-Date

Prinz Daniel + Prinzessin Estelle beim Frauen-WM-Spiel Schweden gegen Thailand in Nizza

Auf geht's, Schweden, schieß ein Tor: Prinzessin Estelle, 7, und Prinz Daniel, 45, hatten ein gemeinsames Fußball-Date. Am Sonntag (16.6.) fieberten sie in Nizza mit der schwedischen Nationalmannschaft der Frauen. Die Mannschaft von Trainer Peter Gerhardsson, 59, besiegte die Kontrahenten aus Thailand 5:1 und zog ins Achtelfinale ein.

Prinzessin Estelle: Großer Jubel mit Trikot und Fahne

Es waren nur etwa 9000 Fans, die sich am Sonntag im Allianz Riviera Stadion in Nizza eingefunden hatten. Doch das schwedische Team um Stürmerin Fridolina Rolfö, die aktuell beim FC Bayern spielt, konnte sich dennoch über die Unterstützung seines sicherlich größten Fans freuen. Von der Tribüne aus feuerte Estelle ihre Heldinnen an; dabei trug die Tochter von Prinzessin Victoria, 41, ein Trikot in den Landesfarben mit ihrem Namen auf dem Rücken.

Prinzessin Estelle trägt ihr eigenes Trikot mit der Rückennummer acht

Sie ist sportbegeistert

Dass die Siebenjährige total sportbegeistert ist, ist kein Geheimnis: Schon zur Weltmeisterschaft im Eishockey im vergangenen Jahr feierte sie zusammen mit ihren Eltern, Brüderchen Prinz Oscar, 3, Prinz Carl Philip, 40, und der schwedischen Nationalmannschaft deren Sieg im Königspalast in Stockholm. Gern wagt sich die Prinzessin auch schon auf Skipisten. Ganz offensichtlich hat Estelle ihre Begeisterung für Sport von Daniel und Victoria in die Wiege gelegt bekommen. Schließlich gehören zu Papa Daniels Hobbys Sportarten wie Fußball, Basketball, Motorcross, Eishockey und Skifahren. Auch ihre Mutter verausgabt sich regelmäßig körperlich und engagiert sich zudem in sportlichen Gesundheitsinitiativen wie „Aktivitet förebygger“, "Aktivität verhindert". 

Königliche Fitness

Die Royals beim Sport

Sportlich, sportlich: Prinzessin Victoria hält sich mit ausgedehnten Wanderungen wie hier durch die Provinz Medelpad, Schweden, fit.
Die Liebe zu Pferden wurde Zara Tindall sozusagen in die Wiege gelegt: Ihre Mutter, Prinzessin Anne, sowie ihr Vater, der bürgerliche Mark Phillips, sind beide Military-Reiter. Und auch ihre Großmutter, Queen Elizabeth, ist eine bekennende Pferdenärrin. Da ist es kein Wunder, dass die Enkelin der Queen auch eine international erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin ist. 
Prinz Harry beweist beim 9. Sentebale ISPS Handa Polo Cup in Rom mal wieder sein reiterisches Können. Mit dem Turnier wird die Charity-Arbeit für HIV-infizierte Kinder und Jugendliche im südlichen Afrika unterstützt.
Prinzessin Victoria geht nicht nur gerne auf Wanderschaft, sie beweist ihr sportlichen Talent auch in Disziplinen wie Fußball.

38

Verwendete Quellen: Dana Press

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals