Prinzessin Estelle von Schweden: Ihre Schule wurde von allen Vorwürfen freigesprochen

Die Zustände an Prinzessin Estelles Schule sollen sich nun endlich gebessert haben. Die Schulinspektion hatte der Einrichtung strenge Auflagen auferlegt

Prinzessin Victoria, Prinzessin Estelle

Prinzessin Estelle von Schweden, 7, wurde im August 2018 eingeschult. Seitdem besucht sie die Vorschule von Campus Manilla - eine Einrichtung, die immer wieder für Negativschlagzeilen gesorgt hatte. Mehrere Eltern hatten wegen Mobbing Anzeige erstattet. Jetzt können Estelles Eltern, Prinzessin Victoria, 41, und Prinz Daniel, 45, aber endlich aufatmen.  

Prinzessin Estelle: Mobbing-Vorwürfe an ihrer Schule

Die Schulinspektion stellte im letzten Jahr tatsächlich fest, dass das Personal der Bildungseinrichtung nicht seiner Verantwortung zur Anzeige nachkomme, wenn Schüler die Opfer von Mobbing würden. Sogar die siebenjährige Prinzessin war in einem Post bei Instagram Gegenstand eines Gesprächs von Mitschülern darüber geworden, wie viel Geld man wohl bei einer Entführung des Mini-Royals bekommen könnte.

Prinzessin Victoria + Prinz Daniel

Sie feiern ihren neunten Hochzeitstag

Prinzessin Victoria und Prinz Daniel
Prinzessin Victoria und Prinz Daniel feiern am 19. Juni ihren neunten Hochzeitstag. Die ganze Liebesgeschichte sehen Sie im Video.
©Gala

Damals sollen Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel darüber nachgedacht haben, Estelle von der besagten Schule zu nehmen. Doch der Hof gab der schwedischen Illu "Hänt" die Auskunft, dass Estelle weiterhin die Vorschule von Campus Manilla besuchen wird. Diese Entscheidung soll Victoria getroffen haben. Doch jetzt können die besorgten Eltern offenbar endlich aufatmen. Die Schule bekam eine Liste von von Forderungen der Behörde. Deren Umsetzung wurde im April noch einmal überprüft. Wie die Boulevard-Zeitung "Expressen" berichtet, seien die Mängel nun beseitig und Maßnahmen ergriffen worden.

Prinzessin Estelle bleibt auf der Schule

"Prinzessin Estelles Schulbesuch wird im Frühjahr wie geplant weitergehen", heißt es in einer Mail der Presseabteilung des Königshauses. Prinzessin Victoria erzählte am Tage der Einschulung, warum sie sich unteranderem für diese Schule für ihre Tochter entschieden habe. Ihr seien gute Freundschaften für Estelle wichtig. Viele ihrer Klassenkameradinnen kenne sie schon aus der gemeinsamen Zeit im Kindergarten, der direkt neben der Schule liegt. Und diese Mädchen behandeln sie nicht als Prinzessin, sondern als ihresgleichen. Es bliebt also zu hoffen, dass weder Estelle noch ihre Eltern, die Entscheidung über den Weiterbesuch der Schule bereuen werden, sondern das Mädchen eine gute Vorschulzeit haben wird.

Bilder aus dem Leben der kleinen Schweden-Prinzessin

Prinzessin Estelle

Prinzessin Victoria und Prinzessin Estelle beteiligen sich am "World Cleanup Day" und sammeln auf der Insel Djurgården und im Hagapark fleißig Müll. 
Prinzessin Estelle
Ganz aufgeregt steht Prinzessin Estelle mit ihren Freunden schon in den Startlöchern.
Prinz Oscar, Prinz Daniel, Prinzessin Estelle und Prinzessin Victoria

100

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals