VG-Wort Pixel

Prinzessin Estelle Ihre Nanny hat gekündigt

Prinzessin Estelle, Nanny Katie Millington
Prinzessin Estelle, Nanny Katie Millington
© Dana Press
Traurige Nachrichten für Prinzessin Estelle: Ihr Kindermädchen Katie Millington hat gekündigt. Über die Gründe schweigt sich der schwedische Hof aus

Diese Nachricht dürfte nicht nur Prinzessin Victoria und Prinz Daniel enttäuschen - auch Prinzessin Estelle ist darüber sicher sehr traurig: Das Kindermädchen der beiden Kinder des royalen Paares hat gekündigt. Das berichtet die schwedische Zeitung "Expressen". Die Australierin Katie Millington sei demnach in ihre Heimat nach Sydney zurückgekehrt. Schon vergangene Woche soll die 25-Jährige ihren Job bei der schwedischen Königsfamilie aufgegeben haben.

Das sagt der Hof zur Kündigung

Über die tatsächlichen Gründe der Kündigung kann nur spekuliert werden, denn vom Hof gab es keine offizielle Stellungnahme zu der Personalie. Aus Sicherheitsgründen wolle man keinen Kommentar abgeben, aber es gebe wie bei anderen Arbeitsplätzen eine gewisse natürliche Fluktuation, hieß es.

Katie sollte Prinzessin Estelle Englisch beibringen

Katie Millington begann ihren Job als Nanny bei der royalen Familie im Jahr 2013, damals war Estelle erst ein Jahr alt. Seitdem kümmerte sich die junge Frau rührend um den königlichen Nachwuchs. Die in Australien geborene Katie sollte der kleinen Prinzessin vor allem Englisch beibringen. Mit Erfolg: Bei einem Termin im April begeisterte die Kleine die Anwesenden mit ihren Sprachen-Talent. Denn im zarten Alter von vier Jahren zählte sie beim Besuch eines Wochenmarktes sogar schon auf Englisch Karotten ab, schrieb damals "Expressen".

Ein gutes Team

Doch nicht nur die Vorzüge von einer Muttersprachlerin Englisch zu lernen, sprachen für Katie als perfektes Kindermädchen. Estelle fühlte sich bei ihrer Betreuerin auch sichtlich wohl. Das wurde immer wieder bei Auftritten der Kronprinzessinnenfamilie deutlich. Die künftige Thronfolgerin sucht häufig die Nähe der Australierin.

Für Prinzessin Victoria und Prinz Daniel muss nun eine andere Lösung her. Auch wenn die beiden versuchen, ihre möglichst viel Zeit mit ihren Kindern zu verbringen und sie selbst zu erziehen, haben die beiden immer wieder royale Pflichttermine zu absolvieren, zu denen sie ihren Nachwuchs nicht mitbringen können.

Wie geht es jetzt weiter?

Glücklicherweise hat die Familie auch zwei weitere Kindermädchen engagiert, die sich schon länger um ihren Nachwuchs kümmern. Neben Katie kümmerte sich auch die Schwedin Adeline Petersson um die Mini-Royals und Elizabeth Zimmermann, die einst Victorias Kindermädchen war, hilft bei der Betreuung manchmal aus.

Hoffentlich können die beiden Prinzessin Estelle über den Abschied von ihrer lieben Nanny hinwegtrösten.

jkr / mit Material von danapress

Mehr zum Thema