Prinz Nikolai von Dänemark : Der Prinz zwischen zwei Welten

Prinz Nikolai von Dänemark erobert die Laufstege der Welt. Will er wirklich Model werden?

Prinz Nikolai von Dänemark

Nicht nur die Däninnen lieben ihn. Auch die internationale Modewelt hat ein Auge auf Prinz Nikolai von Dänemark, 18, geworfen. 

Prinz Nikolai begeistert die Modewelt

Große Ehre: Prinz Nikolai durfte im Juni die Dior-Show auf der Pariser Fashion Week

eröffnen. Seit letztem Jahr ist er bei der Agentur "Scoop Models" unter Vertrag, die auch Bar Refaeli vertritt

Der hübsche Enkel von Königin Margrethe, 78, gab im Februar sein Laufstegdebüt für das britische Traditionshaus Burberry, nun stellte er – ultracool mit zurückgegelten Haaren – sein Können bei Dior in Paris unter Beweis. "Ich mag es, die beste Version von mir selbst zu sein, und ich genieße es, Sport zu treiben und gut angezogen zu sein", sagte er jetzt dem Lifestyle-Magazin "Dust". Heißt das, den Sohn von Prinz Joachim, 49, und seiner geschiedenen Frau, Gräfin Alexandra von Frederiksborg, 54, zieht es ins Fashion-Business? Das wäre, auch wenn Nikolai als Siebter in der Thronfolge vermutlich niemals König werden wird, spektakulär. 

Schweden-Royals toben, lachen, spielen

Zückersüßes Video aus dem Privat-Wohnzimmer

Prinzessin Victoria, Prinz Daniel, Prinzessin Estelle und Prinz Oscar 
Prinz Daniel, Prinzessin Victoria und ihre Kinder Prinzessin Estelle und Prinz Oscar haben jetzt die perfekte Unterhaltung für zu Hause gefunden.
©Gala

"Ich will ein Teil von etwas sein, das größer ist als ich selbst"

Nein, der älteste Enkel der Monarchin hat ganz konservative Pläne. Kaserne statt Catwalk heißt erst mal die Devise. Gerade hat Nikolai seine Abschlussprüfungen am Traditions-Internat Herlufsholm mit Top-Note bestanden, nun wird er eine zweijährige Offiziersausbildung in der dänischen Kleinstadt Varde machen. Das Modeln sieht der Prinz derweil nur als Nebenjob. "Wenn ich nach den Sommerferien beim Militär beginne, will ich Teil von etwas sein, das größer ist als ich selbst", sagt er. "Ich will so einflussreich wie möglich werden, und ich möchte ganz sicher etwas bewirken." Große Worte, hehre Pläne, viel zu tun. Fürs Modeln wird da kaum Zeit bleiben. Schade.

Royale Wohnsitze

Heimlicher Blick hinter die Palastmauern

Schloss Haga, seit 2010 Wohnsitz von Prinzessin Victoria und ihrer Familie, wurde Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut. König Carl Gustav und seine Schwestern wuden alle auf Schloss Haga geboren, weshalb die vier Prinzessinnen auch "Haga-Prinzessinnen" genannt wurden.
Im in Blautönen gehaltenen, prunkvollen Esszimmer können Daniel und Victoria Gäste auch zum Essen empfangen. Der große Tisch in der Mitte kann bei Bedarf noch so vergrößert werden, dass er den gesamten Raum ausfüllt. Zwischen den beiden Fenstern, die die Sicht auf den schwedischen Binnensee Brunnsviken freigeben, ist ein Spiegel angebracht, der noch von den Burgmauern aus der Bauzeit des Schlosses stammt.
Auch zum ungestörten Arbeiten bietet sich der große, helle Raum an. So haben Prinzessin Victoria und Prinz Daniel das prunkvolle Esszimmer kurzerhand zum Homeoffice umfunktioniert.
Zwischen den beiden Fenstern, die die Sicht auf den schwedischen Binnensee Brunnsviken freigeben, ist ein Spiegel angebracht, der aus der Erbauungszeit des Schlosses stammt.

91

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals