VG-Wort Pixel

Prinz Nikolai von Dänemark Er hat seine Militärausbildung abgebrochen

Prinz Nikolai von Dänemark
Prinz Nikolai von Dänemark
© Dana Press
Überraschende Nachricht aus Dänemark: Prinz Nikolai hat seine Militärausbildung abgebrochen - das bestätigte das Königshaus

Was ist passiert? Am 1. August trat Nikolai stolz in der Militärschule in Varde die zweijährige Ausbildung zum Reserveoffizier an. Erst kürzlich erklärte er, dass es ihm dort gut gefalle. Jetzt hat er die Kaserne nach gut zwei Monaten verlassen und die Ausbildung abgebrochen, berichtet die Zeitung "Jydske Vestkysten".

Prinz Nicolai hat seine Militärausbildung abgebrochen

Der Hof bestätigte dies: "Der Prinz hat seine Ausbildung im Militär abgebrochen. Es ist seine eigene Entscheidung, und die königliche Familie ist informiert", so Hofpressechefin Lene Balleby. Eine Erklärung von Prinz Nikolai selbst gab es bisher nicht.

Selbst die Kaserne ist verwundert

Die dänische Tageszeitung hat auf der Suche nach Gründen in der Kaserne nachgefragt. Oberstleutnant Peter Nielsen, Chef der Offiziersschule, erklärte, dass in der Regel sehr wenige Anwärter vorzeitig abgehen. Im letzten Jahr habe die Quote bei 30 Prozent gelegen, aber das sei ungewöhnlich hoch gewesen. Zu Prinz Nicolais Abgang sagte er nichts. "Wir haben vereinbart, dass sich das Königshaus dazu äußert", so der Kommentar des Oberstleutnants.

Prinz Nikolai: "Das ist eine psychische Herausforderung"

Was Prinz Nikolai letztendlich zu diesem Schritt bewegte, darüber kann nur spekuliert werden. Doch vor nicht einmal einem Monat erzählte der 19-jährige Royal noch der Illu 'Her og Nu', dass das Militär "eine physische Herausforderung" sei und er sich erst eingewöhnen musste.

Nikolai gehörte zur Leutnantsabteilung, in der jetzt noch 33 Anwärter sind.

Dana Press

Mehr zum Thema