VG-Wort Pixel

Prinz Nikolai So sieht die Zukunft der Nummer sieben der dänischen Thronfolge aus

Prinz Nikolai
Prinz Nikolai
© Action Press / Dana Press
Prinz Nikolai gehört zur neuen Generation der europäischen Royals, die ihr Leben abseits des Rampenlichts nahezu normal verbringen können. Am 28. August wird der Enkel von Königin Margrethe volljährig und könnte damit im Königreich doch eine Rolle spielen

Prinz Nikolai war das erste Enkelkind für Königin Margrethe und Prinz Henrik. Kronprinz Frederik, sein Onkel, war noch gar nicht verheiratet, als sein jüngerer Bruder Joachim und dessen erste Frau Prinzessin Alexandra das Land durch die Geburt eines Mini-Prinzen völlig entzückten. Nikolai William Alexander Frederik kam am 28. August 1999 als Nummer drei der dänischen Thronfolge zur Welt und behielt diese Position ganze sechs Jahre, bis 2005 Prinz Christian, Nikolais Cousin, geboren wurde.

Heute ist der königliche Enkelsohn  "nur" noch die Nummer sieben der Thronfolge, denn Prinz Frederik und seine Frau Mary bekamen nach Christian noch drei Kinder, die allesamt vor ihm kommen.

Prinz Nikolai hat einen jüngeren Bruder, Prinz Felix. Mit seiner zweiten Frau Marie hat Prinz Joachim außerdem zwei gemeinsame Kinder, Henrik und Athena. Nikolai hat also noch zwei Halbgeschwister und die Prinzen-Patchworkfamilie funktioniert weitgehen ohne Skandale.

Obwohl der Thron ziemlich weit entfernt ist, spitzen die Dänen bei Nikolai bis heute die Ohren. Wie geht es ihm, was macht er? Kurz gesagt: Er macht allen großen Freude!

Was sollte man über Prinz Nikolai wissen?

Königlicher Status

Prinz Nikolai ist eine ziemlich gute Partie unter den europäischen Royals. "Seine Hoheit Prinz Nikolai zu Dänemark" hat Verwandte in quasi allen Königshäusern und könnte, wenn er es wollte, sicherlich später einmal auf allen royalen Festen und Events dabei sein.

6. November 2016  Mit Opa Prinz Henrik (und dem königlichen Dackel) sind Felix, Nikolai, Athena und Henrik bei der Hubertus Jagd außerhalb von Kopenhagen dabei.
Mit Opa Prinz Henrik (und dem königlichen Dackel) absolviert Nikolai im November 2016 - gemeinsam mit seinen Geschwistern Athena und Henrik - einen seiner bisher seltenen Auftritte.
© Dana Press

Mädchenschwarm

Prinz Nikolai tritt nicht nur selbstbewusst auf, er ist hochgewachsen und sieht gut aus. Keine Frage, er ist eine gute Partie, auch wenn er sich bisher rein gar nicht in die Karten hat schauen lassen!

Königliche Auftritte absolviert er weiter brav an der Seite seiner Familie, ohne Anhang. Und von ausschweifenden nächtlichen Touren durch Kopenhagen hat bisher noch niemand was gehört ... Ob das noch kommt? Man wird es sehen. Sein Vater und sein Onkel waren berühmt-berüchtigt für ihre Touren durch das Nachleben …

Ob der Prinz eine Freundin hat, ist weiter nicht bekannt. Wissen würden es die Dänen sehr gerne.

Royales Patchworken: Prinz Nikolai bei der Konfirmation seines Bruders Felix im April 2017. Mutter Alexandra (2. v. links) reiht sich wieder mit in die Familie ein, zu der Nikolais Stiefgeschwister Henrik und Athena gehören und die zweite Frau seines Vaters Joachim, Prinzessin Marie.
Royales Patchworken: Prinz Nikolai bei der Konfirmation seines Bruders Felix im April 2017. Mutter Alexandra (2. v. links) reiht sich wieder mit in die Familie ein, zu der Nikolais Stiefgeschwister Henrik und Athena gehören und die zweite Frau seines Vaters Joachim, Prinzessin Marie.
© Dana Press

Prinz ohne Apanage, aber mit guten Karriereaussichten

Königlich hin oder her, seinen Lebensunterhalt wird sich Königin Margrethes ältester Enkel eines Tages selbst verdienen müssen. Apanage werden er und seine drei Geschwister nicht nie bekommen. Doch Königshausbeobachter sagen Nikolai schon heute eine glänzende Karriere voraus.

Zu ihrem 60. Geburtstag zeigt sich Königin Margrethe strahlend mit ihrem ältesten Enkelsohn Nikolai auf dem Balkon von Amalienborg. Die Dänen sind entzückt vom kleinen Prinzen, der schon damals immer ein wenig nachdenklich wirkt.
Zu ihrem 60. Geburtstag zeigt sich Königin Margrethe strahlend mit ihrem ältesten Enkelsohn Nikolai auf dem Balkon von Amalienborg. Die Dänen sind entzückt vom kleinen Prinzen.
© Dana Press

Mit dem Besuch der ehrwürdigen "Herlufsholm Internatsschule", die eine Partnerschaft mit der Uni Cambridge pflegt, werden bereits alle Weichen gelegt. Seine Eltern legten stets Wert auf eine gute Erziehung: Nikolai stammt aus einer Familie, die mehrsprachig ist. Er selbst soll Dänisch, Englisch, Französisch und sogar Deutsch, durch seine Großeltern mütterlicherseits, sprechen. Außerdem gilt er als musikalisch.
Königshausexperte Lars Hovbakke sagte der dänischen Zeitung "BT", der "wohlbegabte junge Mann" werde sicher eine akademische Ausbildung mit einigen Auslandsaufenthalten bekommen. Und: "Nach dem Gymnasium wird er wohl seine Wehrpflicht absolvieren und danach mit großer Wahrscheinlichkeit seinen internationalen Horizont erweitern. Danach könnte ein Studium im Bereich Wirtschaft oder Staatswissenschaften anstehen."

Königliche Enkel oder Urenkelkinder, die einen bürgerlichen Beruf ergreifen und keine Vollzeit-Royals sind, sind längst nicht mehr ungewöhnlich. In England kennt man das genauso wie in Norwegen oder Spanien. Denn auch dort gilt: Die Thronfolger und ihre Erst- und Zweitgeborenen (wie Prinz Charles und seine Söhne William und Harry) sind diejenigen, auf die es besonders ankommt.

Scheidungskind

Prinz Nikolai musste mit nur fünf Jahren die Trennung und anschließende Scheidung seiner Eltern Prinz Joachim und Prinzessin Alexandra – heute: Gräfin Alexandra von Frederiksborg – verschmerzen. Seine Mutter heiratete ein zweites Mal, aber die Ehe mit dem Fotografen und Filmer Martin Jörgensen, der viele Jahre Ersatz-Papa für Nikolai und seinen jüngeren Bruder Prinz Felix war, ging in die Brüche.

Die Ex-Eheleute lieferten sich einen unschönen Schlagabtausch über die Medien. Öffentliche Interviews ließen erahnen, dass es hinter den Kulissen heftig gekracht haben muss. Dieses Drama erlebte Nikolai, der schon im Internat war, weniger direkt mit als sein Bruder. Die Bindung an die Mutter, Gräfin Alexandra, gilt aber als sehr eng und sie soll im für ihre Jungen wie ein Fels in der Brandung gewesen sein.

Volljährigkeit - neue Rechte

Am 28. August 2017 wird er 18 und damit nach dänischem Recht volljährig. Nicht wenige erwarten, dass dieser Tag doch etwas größer ausfallen wird. Doch danach sieht es derzeit nicht aus. Und weil Prinz Nikolai in der Thronfolge ist, kann er als Reichsvorsteher zur Verfügung stehen, wenn Königin Margrethe, Kronprinz Frederik und Prinz Joachim außer Landes sind. Es wird spannend, ob der Hof ihn dafür weiter ausbilden wird.
Bis sein Cousin Prinz Christian volljährig sein wird, wird Nikolai eine größere Rolle in Dänemark spielen können. Doch ob er das möchte, ob er in die Öffentlichkeit treten will oder ob er sich im Hintergrund halten will, das soll Nikolai selbst entscheiden. Prinz Joachim stellte klar, dass er seinen Ältesten zu nichts zwingen will.

Vielleicht ist die Volljährigkeit von Prinz Nikolai dann auch ein guter Anlass, dass sein Lebenslauf auf der Webseite des Königshauses erneuert wird. Denn wer dort schaut, wird den kurzhaarigen, jungen Prinzen kaum wiedererkennen.

kdi / mit Materal von Danapress

Mehr zum Thema