VG-Wort Pixel

Prinz Joachim + Prinzessin Marie Diese Aussagen lassen hoffen! Sie äußern sich zur Familienfehde

Prinzessin Marie und Prinz Joachim bei der Eröffnung des Weihnachtsbasars der dänischen Frederikskirche in Paris am 25. November 2022.
Prinzessin Marie und Prinz Joachim
© Dana Press
Königin Margrethes Entschluss, Prinz Joachims Kindern den Königstitel zu entziehen, stürzte die Familie in eine tiefe Krise. Jetzt haben er und Prinzessin Marie in Paris ein Update zur aktuellen Lage gegeben.

Fast genau zwei Monate ist es nun her, dass Prinz Joachim, 53, und Prinzessin Marie, 46, der royale Boden unter den Füßen weggezogen wurde. Königin Margrethes, 82, Entschluss, ihren Kindern zu 2023 die Prinzen- und Prinzessinnen-Titel abzuerkennen, stieß das Paar gehörig vor den Kopf, verletzte es und offenbarte schwere Kommunikationsprobleme innerhalb der dänischen Königsfamilie.

Prinz Frederik, 54, sprach Ende Oktober während eines Auftritts von "Meinungsverschiedenheiten in [s]einer Familie". Die Monarchin entschuldigte sich öffentlich, alle schauten auf den 12. November 2022 – dem ersten Familientreffen. Das ließ jedoch auf wenig Besserung hoffen.

Nun haben sich Joachim und Marie am Rande eines Weihnachtsbasars in Paris endlich wohlwollender gegenüber der dänischen Presse geäußert.

Prinz Joachim: Wird er sich endlich mit seiner Familie aussprechen und versöhnen?

Als sich die Königsfamilie anlässlich des 50-jährigen Thronjubiläums der Monarchin Mitte November im Kopenhagener Rathaus

sowohl Margrethe als auch Frederik danach nicht den Kontakt zu ihm gesucht hätten, was der Thronfolger wenige Wochen später im Gespräch mit "B.T." wiederum dementierte. Wer die Wahrheit sagt, bleibt ungewiss. Fest steht: Die Probleme innerhalb der Familie häufen sich. Nicht nur fühlt sich Joachim als der im Schatten Frederiks stehende jüngerer Bruder oft übergangen, er will auch erst fünf Tage zuvor vom Titelentschluss seiner Mutter erfahren haben, berichtete "B.T.".

"Es gibt viel, woran wir arbeiten müssen"

Kein Wunder, dass seine Worte am Rande des Weihnachtsbasars  nicht überschwänglich klingen, aber sie geben Hoffnung auf Besserung. Mit Blick auf das Familientreffen am 12. November erklärt Joachim: "Es gibt viel, woran wir arbeiten müssen. Es fehlte an der Kommunikation. Jetzt haben wir uns getroffen, und wir sind auf dem richtigen Weg." Prinzessin Marie ergänzt: "Wir sind uns in der Familie einig, dass wir in Zukunft besser kommunizieren wollen."

Über das zuvor als kompliziert beschriebene Verhältnis zu Frederik und Prinzessin Mary, 50, – eine Aussage, die große mediale Beachtung fand – wollte das Paar nicht erneut sprechen. Sie haben aus ihren Fehlern gelernt, winkten lediglich ab. Auch zu seinem zukünftigen neuen Job wollte Joachim sich noch nicht äußern. Bleibt zu hoffen, dass nach all der Aufregung endlich mehr Harmonie bei den dänischen Royals einkehren wird.

Verwendete Quellen: Dana Press, bt.dk

jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken