Prinz Joachim von Dänemark : Interview kurz vor OP: Prinzessin Marie äußert kritische Worte

Kurz vor der Einlieferung ins Krankenhaus am Freitagabend (24. Juli) gaben Prinz Joachim von Dänemark und seine Frau Marie noch ein Interview. Dieses war nicht nur nicht mit dem dänischen Königshaus abgesprochen, die Prinzessin findet darin auch recht deutliche Worte der Kritik.

Wie sehr haben Prinz Joachim, 51, und Prinzessin Marie, 44, mit ihrem Umzug nach Paris zu kämpfen? Seit Herbst letzten Jahres wohnen die beiden mit ihren zwei gemeinsamen Kindern in der französischen Hauptstadt, Joachim absolviert eine Militärausbildung. Doch die Entscheidung scheint nicht von dem royalen Paar selbst ausgegangen zu sein. In einem Interview, das Joachim und Marie der Illustrierten "Se og Hör" während ihres Urlaubs auf Königin Margrethes Weinschloss Cayx bei Cahors in Frankreich gaben, rutscht der 44-Jährigen ein Kommentar heraus, der darauf schließen lässt.

Prinz Joachim und Prinzessin Marie nicht freiwillig in Frankreich?

Reporter der Illustrierten konnten das Paar bei einem Spaziergang abfangen und vor allem Marie geriet dabei offenbar in Plauderlaune. Was sie in dem Gespräch offenbart, dürfte dem dänischen Königshaus nicht gefallen. 

Prinzessin Estelle

Nicht mal Gips und Krücken halten sie vom ausgelassenen Hüpfen ab

Prinzessin Estelle
Prinzessin Estelles Fröhlichkeit kann auch von einem Gips am Bein und ein paar Krücken in den Händen nicht getrübt werden, die 7-Jährige macht so sogar lachend Hampelmänner.
©Gala

"Es ist nicht immer so, dass wir alles bestimmen können", sagt Prinzessin Marie auf die Frage, wie es ihnen gefällt, dass Joachim nicht mehr als Landwirt im beschaulichen dänischen Mögeltönder arbeitet, sondern jetzt zum Verteidigungsattaché in Paris gehört. Mehr will die Prinzessin dann aber nicht dazu sagen. Die Reporter deuten Maries Aussage in der Ausgabe der "Seg og Hör" eindeutig: "Es war sehr deutlich zu merken, dass die Prinzessin den Dänen erzählen wollte, dass sie nicht immer selbst über ihr Leben bestimmen können." 

Prinzessin Marie + Prinz Joachim

Kehren sie Dänemark wegen Mary und Frederik den Rücken?

Die dänischen Royals Prinzessin Marie, Prinz Joachim, Prinz Frederik und Prinzessin Mary (v.l.n.r.)

Und auch Prinz Joachim findet in dem Gespräch Worte, die aufhorchen lassen. So erinnern sich die Reporter, dass er klar gesagt habe, dass er keinen Wunsch hatte, nach Paris zu ziehen. Mittlerweile hätten er und seine Frau sich aber damit arrangiert.

Marie muss sich in ihre neue Rolle einfinden

Mit der Rolle als Hausfrau und Mutter, die ihr bisher zugefallen war, scheint Marie mehr und mehr zu hadern: "Ich finde, für mich war es eine große Herausforderung. Ich sollte zum einen meinen Mann unterstützen und unsere Kinder betreuen. Das ist die Aufgabe, die mir zufällt. Jetzt bin ich dran. Ich finde, ich muss auch an mich selbst denken. Denn bisher war ich zu 100 % für meinen Mann da, was ich natürlich mit großer Freude gemacht habe. Aber ich darf dabei auch nicht die Dinge vergessen, die für mich etwas bedeuten." 

Der Umzug nach Paris habe sie hart getroffen. Nicht nur weil sie als gebürtige Pariserin die Nachteile der Stadt kennt, sondern auch, weil sie Dänemark sehr zu schätzen gelernt habe, sagt Marie: "Ah, ich habe so gerne in Dänemark gelebt. Ich habe es geliebt, in Dänemark zu leben. Dänemark ist einfach ein schönes Land zum Leben. Alles funktioniert dort und es gibt nicht so viele Probleme." Auf ihre Zukunft angesprochen, äußert Marie einen klaren Wunsch: "Es wäre schön, wenn man zwischen Frankreich und Dänemark pendeln dürfte."

Kurz nach dem Interview musste Prinz Joachim in ein Krankenhaus in Tououlse eingeliefert werden, wo er am Hirn notoperiert wurde. Er befindet sich nach Angaben des Königshauses auf dem Weg der Besserung. Seine Frau ist an seiner Seite. 

Verwendete Quelle: Dana Press, Seg og Hör

Themen

Erfahren Sie mehr: