Prinz Henrik schwer krank : Familie zittert jeden Tag am Krankenbett um sein Leben

Der Gesundheitszustand von Prinz Henrik habe sich "ernsthaft verschlechtert", gab der dänische Hof zuletzt bekannt. Bange Stunden für die Familie des Prinzgemahls

Prinz Henrik (2.v.l.) ist schwerkrank. Eine harte Zeit für ihn und Ehefrau Margrethe (l.), Sohn Frederik und Schwiegertochter Mary

Prinz Henrik (2.v.l.) ist schwerkrank. Eine harte Zeit für ihn und Ehefrau Margrethe (l.), Sohn Frederik und Schwiegertochter Mary

Dänemark zittert um das Leben von , 83: Seit 28. Januar liegt der Ehemann von , 77, im Krankenhaus. Diagnose: Lungentumor. Am Wochenende besuchten fast alle Mitglieder der dänischen Königsfamilie den Schwerkranken im Kopenhagener Rigshospital. 

Die Familie steht Prinz Henrik bei 

Gegen 15 Uhr am Samstag fuhren die engsten Familienmitglieder, begleitet von Sicherheitspersonal, am Krankenhaus vor. Königin Margrethe war von Schloss Fredensborg aufgebrochen. Ihre Kinder und mit ihren Familien kamen aus Richtung Amalienborg und Klampenborg. Königin Margrethe schient erleichtert zu sein, ihre Lieben um sich zu wissen, wie " " berichtet. Ihre Limousine erreichte die Klinik als erste. Keine halbe Minute später kamen Prinz Frederik und mit ihren Kindern Christian, 12, Isabella, 10, Vincent und Josephine, beide 7, sowie Prinz Joachim mit Ehefrau und Kinder. Der Besuch dauerte etwa eine Dreiviertelstunde. Kostbare Minuten sowohl für den kranken Prinzgemahl als auch diejenigen, die ihn lieben. 

Wie schlecht geht es Henrik?

Sebastian Olden-Jörgensen, Lektor an der Universität Kopenhagen, meint, dass diese Kurzbesuch einiges über Prinz Henriks Zustand verraten. "Es kann gut sein, dass Henrik einfach nicht mehr Besuchszeit ertragen kann. Das halte ich jedenfalls für eine naheliegende und wahrscheinliche Erklärung", sagt er der Boulevardzeitung "Ekstra Bladet". Olden-Jörgensen vergleicht die Abläufe mit denen im Jahr 2000, als Königin Ingrid, die Mutter von Margrethe, im Sterben lag. "Ich fürchte, wir haben wieder so eine Situation. Natürlich erklärt den Prinzen niemand für tot bevor er nicht tot ist. Aber die Situation ist sehr ernst. Und das wird durch die kurzen Besuche nur noch unterstrichen. Sonst würden sie ja alle länger bleiben."

Prinz Frederik angereist

"Vorzeichen, dass Prinz Henrik eventuell bald stirbt"

10.02.2018

Prinz Frederik


Die Royals halten zusammen 

Auch am Sonntag kamen die Royals zu Prinz Henrik, diesmal allerdings getrennt voneinander: Zuerst Prinz Frederik und Familie, danach Prinz Joachim mit seinen Liebsten und zuletzt Königin Margrethe. Am Vormittag soll sogar Henriks jüngere Schwester Catherine erschienen sein. Auf dem Weg nach Dänemark sind laut "Dana Press" nun auch die beiden Brüder von Prinz Henrik, Étienne und Jean Baptiste de Monpezat. Françoise Bardin, Prinz Henriks ältere Schwester, ist 85 Jahre alt und kann nicht nach Dänemark reisen, sagt ihr Sohn Guillaume Bardin der dänischen Boulevardzeitung "BT".

Eine neue Mitteilung des Hofes zum Gesundheitszustand Prinz Henriks gibt es weiterhin nicht. Es gilt damit die Aussage, dass sich sein Gesundheitszustand  "ernsthaft verschlechtert" habe, die aus der vergangenen Woche stammt.

Prinz Henrik

Prinzgemahl, Poet und Dackelfreund

Vater und Sohn begrüßen sich im August 2017 herzlich.
An Bord wird noch das offizielle Foto mit der kompletten Familie geschossen. Jetzt sind auch noch die Großeltern, Königin Margrethe und Prinzgemahl Henrik sowie Nikolais Tante, Prinzessin Mary, und seine Cousins und Cousinen Christian, Isabella, Vincent und Josephine mit dabei.
Beim Geburtstag von ihrem Enkel zeigen sich Königin Margrethe und Prinz Henrik strahlend und innig.
Dänemarks Königin Margrethe II. trauert um ihren Mann, Prinz Henrik

45


Mehr zum Thema

Star-News der Woche