Beisetzung von Prinz Henrik (†): Liebevoller Abschiedsgruß an Königin Margrethe

Vor seinem Tod arrangierte Prinz Henrik einen letzten Liebesbeweis für Königin Margrethe. Die Überraschung offenbarte sich der Königin während der Trauerfeier für ihren Ehemann 

Die dänische Königsfamilie hat Prinz Henrik (†83) am 20. Februar in einem emotionalen und tränenreichen Trauergottesdienst in der Schlosskirche von Christiansborg verabschiedet. Am Abend gab der Hof bekannt, dass der Verstorbene für seine liebste Königin Margrethe, 77, dabei einen rührenden Gruß arrangiert hatte. 

Prinz Henrik überrascht Königin Margrethe

Erik Norman Svendsen, der Priester der königlichen Familie, zitierte in einer Rede für Henrik besondere Worte, die Königin Margrethes Herz tief berührt haben dürfen. Sie lauteten:

 "Ich kam aus einem Land der Blumen in einen blühenden Garten: Flieder und Goldregen, Holunder und Pfingstrosen, Blumen in Parks, auf Feldern und in Wäldern, Blumen im Grabenrand. Aber das Mädchen war der schönste Schmuck des Gartens."

Das "schönste Mädchen" - es ist Margrethe. Die romantischen Zeilen stammen aus einer Rede, die der gebürtige Franzose Henrik zu Ehren seiner großen Liebe verfasst und am 10. Juni 1967 im Rahmen der Hochzeit  vorgetragen hatte. Am 13. Februar 2018, über 50 Jahre später, trennte der Tod das Paar. Um seine Margrethe zu trösten, hatte sich der Prinzgemahl zu Lebzeiten noch eine weitere liebevolle Geste überlegt: Ein Blumen-Arrangement in der Kirche. "Es war Prinz Henrys Wunsch, die Königin ein letztes mal zu überraschen. Daher wurden Kränze und Blumen als "Blühende Garten" arrangiert", schreibt der Hof nach der Beisetzung auf seinem offiziellen Instagram-Account.

Blumen waren Henriks Leidenschaft 

In der Trauerphase seit Henriks Tod spielen Blumen eine zentrale Rolle. Nicht nur die Kirche war reich mit ihnen geschmückt, sondern auch ihr Vorplatz: Tausende Dänen hatten Sträuße und einzelne Blumen abgelegt, um ihren Prinzgemahl zu Ehren. Prinz Henrik war als Naturliebhaber bekannt, schätze vor allem die üppigen Gärten von Schloss Fredensborg. 

Prinz Henriks Beisetzung

Dänemarks Königsfamilie nimmt Abschied

20. Februar 2018  Ein letztes Mal gibt es einen Blick auf den Sarg, der die von Fahnenträgern gesäumten Straßen passiert. Damit enden die Beisetzungsfeierlichkeiten.  Prinz Henrik hatte bestimmt, dass er eingeäschert wird. Es wird keine öffentlich zugängliche Grabstätte geben. Der eine Teil seiner Asche wird über dänischen Gewässern verstreut, der andere Teil in einer Urne im privaten Teil des Gartens von Schloss Fredensborg beigesetzt.
20. Februar 2018  Die königlichen Autos sind vorgefahren und bringt die Familie um Königin Margrethe zu einem privaten Zusammensein nach Schloss Amalienborg.
20. Februar 2018   Königin Margrethe hält sich tapfer - muss dann aber doch weinen. Enkel Prinz Christians fürsorglicher Blick zeigt, dass er trotz seines jungen Alters der geliebten Großmutter Halt gibt, in dieser schweren Zeit.
20. Februar 2018   Prinzessin Mary tröstet Tochter Josephine. Auch die Geschwister der weinenden Prinzessin, Isabella und Vincent sind den Tränen nahe.

63


Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema:

Prinz Henrik (†)

So herzzerreißend verabschiedet sich die Königsfamilie

20. Februar 2018  Die Familie folgt dem Sarg nach draußen.
Prinz Henrik galt nicht unbedingt als Liebling der Dänen. Und doch kamen hunderte Menschen, um dem Prinzgemahl "Lebewohl" zu sagen.
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals