VG-Wort Pixel

Prinz Haakon | Royals Er hat einen Corona-Test machen lassen

Prinz Haakon
© Dana Press
Norwegens Thronfolger Prinz Haakon berichtet, wie es ihm und seiner Familie seit dem Ausbruch des Coronavirus ergeht.

Prinz Haakon, 47, startete am Dienstag (8. September) seine zweiwöchige Reise durch Norwegen. Er will sich bei den Menschen vor Ort ein Bild machen, wie sie mit der Corona-Krise zurechtkommen. Zum Start war er in der Provinz Østfold zu Gast und besuchte dort unter anderem ein Corona-Testcenter in der Stadt Askim. Er machte klar, dass das Thema Corona auch bei der Thronfolgerfamilie ein Thema ist.

Prinz Haakon spricht über Familienalltag im Corona-Zeitalter

"Die beschlossenen Maßnahmen haben sich auch auf uns ausgewirkt. Die Familie ist nun mehr zu Hause. Wir reisen nicht mehr und wir halten Abstand", erklärt Haakon über das Leben mit Prinzessin Mette-Marit, 47, Prinzessin Ingrid Alexandra, 16, und Prinz Sverre Magnus, 14. Zum Glück habe sich bisher niemand in der Familie mit Covid-19 angesteckt, aber man tue auch alles, um das zu verhindern, versichert Haakon. Auf die Frage, ob er sich auf das Virus habe testen lassen, antwortet er: "Ja, das habe ich und es war ein bisschen unbehaglich, aber alles ist gut gegangen. Der Text war negativ."

In der Stadt Askim besucht Prinz Haakon Mitarbeiter einer Station, die Corona-Tests durchführen.
In der Stadt Askim besucht Prinz Haakon Mitarbeiter einer Station, die Corona-Tests durchführen.
© Dana Press

Prinzessin Mette-Marit muss vorsichtig sein

Prinzessin Mette-Marit ist vom Königshaus weiterhin für keinen offiziellen Termin besetzt worden. Sie leidet an chronischer Lungenfibrose und zählt damit zu den Risikopatienten. Haakon muss vorerst Außer-Haus-Termine alleine bestreiten. "Es ist wichtig, dass wir auch weiterhin den Corona-Schutzmaßnahmen folge", mahnte er. "Ich habe volles Verständnis dafür, dass sie vielen auf die Nerven gehen und belasten. Aber es ist wichtig, dass wir durchhalten. Es wird irgendwann überstanden sein." Das Ende der Einschränkungen durch Corona kann der Prinz wie Millionen anderer Menschen kaum abwarten. "Ja, darauf freue ich mich!"

Verwendete Quelle: Dana Press

jre Gala

Mehr zum Thema