Prinz Haakon: Er ist in Deutschland – mit riesiger Entourage

Royaler Besuch in Berlin: Kronprinz Haakon gibt sich die Ehre. Und das mit einer riesigen Entourage, wie GALA beobachten konnte 


Es wird voll im Tempelhofer Damm als Kronprinz Haakon, 45, die Halle betritt. Der norwegische Thronfolger besucht am Freitag, den 24. Mai, die Green Awards, die im Rahmen des Green Tech Festivals verliehen werden. Haakon kommt zwar ohne seine Ehefrau, Kronprinzessin Mette-Marit, 45, aber allein ist er nicht - er reist mit großzügiger Entourage. 

Als der Royal die Halle betritt, wird der Trubel am grünen Teppich der Veranstaltung noch ein bisschen größer als so schon. Haakon wird nicht nur von Sicherheitskräften, sondern auch von zahlreichen weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern flankiert.

Prinz Haakons Gefolge kann sich sehen lassen

Etwa ein Dutzend Personen geleiten den künftigen König von Norwegen durch die Halle. Alle sind schick gekleidet, kommen in Anzug und Kostüm und halten sich diskret im Hintergrund. Eine Dame sticht trotzdem besonders hervor, sie trägt eine taubenblaue Uniform mit weißem Hemd und auffälligen Schulterklappen. Ebenfalls besonders: eine schwarze Aktentasche in ihrer Hand. 

Ob sich in dieser die Rede des Kronprinzen befindet? Haakon hält im Rahmen der Verleihung eine Laudatio. Bevor es aber offiziell wird posiert Haakon zusammen mit Nico Rosberg, 33, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (44, CSU) und Veronica Ferres, 53, für die Fotografen. Für die anwesenden Journalisten gibt es vom Prinzen leider ebenfalls nur ein nettes Lächeln, Interviews gibt der Norweger keine.

Kronprinz Haakon posiert auf dem grünen Teppich gemeinsam mit Andreas Scheuer, Nico Rosberg und Veronica Ferres. Alle vier scheinen bestens gelaunt und strahlen in die Kameras der anwesenden Fotografen.

Weniger sympathisch macht ihn das nicht. Als Annina von GALA bei der uniformierten Dame nach einem Foto mit dem Prinzen fragt, nimmt sich diese Zeit, um den Veranstaltungsplan zu checken, lehnt dann - äußerst höflich - ab. Die Zeit sei zu knapp, der Prinz müsse gleich auf die Bühne und noch Absprachen treffen. Haakon registriert das Gespräch, lächelt entschuldigend und zwinkert. 

Norwegens Thronfolger: bodenständig, freundlich und nahbar

Die Dame in Uniform hat allerdings Recht, nur wenige Augenblicke nach dem kurzen Gespräch setzt sich der Tross um Haakon in Bewegung. Der Prinz geht gemeinsam mit Minister Andreas Scheuer, seinem Sitznachbarn während der Veranstaltung, zielstrebig in die erste Reihe. Sein Gefolge positioniert sich um den Royal herum, sitzt sowohl neben als auch hinter ihm. Trotz des ganzen Trubels - zur Einordnung: außer Til Schweiger, der einen Bodyguard zur Seite hatte, kamen alle Prominenten ohne Personenschutz - wirkt Haakon bodenständig, freundlich und zugewandt. Bei so viel Nahbarkeit verzeiht man ihm das verwehrte Foto doch fast schon gerne!

Kronprinz Haakon von Norwegen

Er kommt ins Schwitzen

Kronprinz Haakon von Norwegen.
Wenn es sein muss, kann Prinz Haakon ziemlich schnell weglaufen! Im Video erfahren Sie, was ihm Beine macht.
©Gala

Verwendete Quellen: Eigene Recherche


Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema