Prinz Frederik: Fitter Kronprinz

Kronprinz Frederik von Dänemark hat beim Ironman-Wettkampf in Kopenhagen gezeigt, zu welchen sportlichen Leistungen er fähig ist

Kronprinz Frederik

Der dänische Palast verkündet es stolz auf seiner Website : Kronprinz Frederik hat am Sonntag (18. August) den Ironman in Kopenhagen geschafft. Und die Zeiten des Thronfolgers beim härtesten Triathlon der Welt können sich durchaus sehen lassen. So brauchte der 45-Jährige eine Stunde und zehn Minuten, um 3,8 Kilometer zu schwimmen. 180 Kilometer auf dem Fahrrad legte er in fünf Stunden und 25 Minuten zurück und den Marathon lief Frederik in knapp unter vier Stunden.

In der Gesamtwertung lag er mit einer Zeit von zehn Stunden, 45 Minuten und 32 Sekunden auf Platz 665. "Es ist toll, dass Kopenhagen die einzige Hauptstadt der Welt ist, die einen Ironman veranstaltet und ich freue mich persönlich mit 2600 anderen Teilnehmern zu konkurrieren", ließ Kronprinz Frederik noch vor dem Start mitteilen.

Prinzessin Victoria

Hier macht sie den "Floss Dance"

Prinzessin Victoria macht auch sportlich eine gute Figur
Die 41-Jährige ist für jeden Spaß zu haben und das beweist die Kronprinzessin regelmäßig bei ihren Wanderungen durch Schweden.
©Gala

Kronprinz Frederik landete beim Ironman in Kopenhagen auf dem 665. Platz.

Angefeuert wurde Frederik nicht nur von den Tausenden Dänen, die sich die sportliche Höchstleistung ihres Thronfolgers nicht entgehen lassen wollten, sondern auch von seiner Familie.

Sie feuern den Papa kräftig an: Prinzessin Isabella und Prinz Christian stehen mit Mama Mary an der Strecke des Ironman in Kopenhagen.

Prinzessin Mary war mit den beiden ältesten Kindern, Prinz Christian und Prinzessin Isabella, zum Jubeln an die Ironman-Strecke gekommen.

Dass Frederik gerne an seine körperlichen Grenzen geht, beweist er immer wieder. Mehrfach hat der Kronprinz bereits an Marathonläufen in Dänemark, Paris und New York teilgenommen. Die sind für ihn mittlerweile wahrscheinlich eher eine einfache Disziplin. Besonderen Ehrgeiz entwickelte er im Jahr 2000, als er mit einer Hundeschlitten-Expedition Grönland durchquerte. Damals legte der Thronfolger 2800 Kilometer in drei Monaten zurück.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals