Prinz Frederik: Der Olympia-Prinz

Seit Jahren ist Prinz Frederik von Dänemark Mitglied im Olympischen Komitee. Bei seinem zweiten Besuch in Sotschi überzeugte sich der begeisterte Sportler höchstselbst von der Qualität der Skipisten

Kronprinz Frederik von Dänemark hat es sich bei seinem zweiten Besuch der diesjährigen Olympischen Winterspiele nicht nehmen lassen, die Pisten selbst auf ihre Tauglichkeit zu prüfen. Der sportliche Thronfolger, der erst im vergangenen Sommer erfolgreich am dänischen "Ironman" teilgenommen hat, schnallte sich am Donnerstag (20. Februar) die Skier an und fuhr im "Laura Cross-country Ski & Biathlon Center" die Strecken ab. Deutlich auf seinem Trikot zu erkennen ist das Wort "Service", das ihn von den teilnehmenden Athleten unterscheidet.

Dass der dänische Kronprinz kaum eine Gelegenheit auslässt, sich sportlich zu betätigen, ist bekannt. Ob beim "Ironman", auf dem Fußballplatz oder beim Wandern in Chile: Frederik findet immer eine Möglichkeit, sich auszupowern.

Prinzessin Estelle

Sie wird immer selbstbewusster

Prinzessin Estelle
Prinzessin Estelle liebt es wohl immer mehr, im Mittelpunkt zu stehen. Beim "Prinz Daniel Lauf" im Stockholmer Hagapark ist nicht mehr Prinzessin Victoria der Star, sondern Tochter Estelle.
©Gala

Prinzessin Mary + Prinz Frederik

Zwischen Dänemark und Down Under

Wenn das dänische Kronprinzenpaar schon nicht selbst ins Theater gehen kann, muss das Theater eben zu ihnen kommen! Prinzessin Mary und Prinz Frederik posten diesen gemütlichen Schnappschuss von Sofa aus, die beiden schauen sich Inszenierungen des berühmten Liederbuchs "Højskolesangbogen" an, welche das Königliche Theater in Kopenhagen während der Coronakrise online zugängig gemacht hat.
5. Mai 2020  Den 75. Jahrestag der Befreiung von der deutschen Besetzung begehen Prinz Frederik und seine Familie mit einer stillen und andächtigen Geste. Auf den Schlösser Fredensborg, Amalienborg und Schackenborg entzündet die dänische Königsfamilie Kerzen in den Fenstern. Prinzessin Mary hat diesen Moment festgehalten.
21. April 2020  Tillykke, Isabella! Die junge Dänen-Prinzessin feiert heute ihren 13. Geburtstag und ist damit jetzt offiziell ein Teenager. Der Hof veröffentlicht zu diesem Anlass dieses schöne Porträt, aufgenommen von ihrer Mutter, Prinzessin Mary höchstpersönlich.
25. März 2020  Jedes Jahr im Sommer schnürt sich die königliche Familie die Laufschuhe, um am "Royal Run" teilzunehmen. Der Volkslauf findet seit 2018 in verschiedenen Städten Dänemarks statt und animiert jährlich mehrere zehntausend Sportbegeisterte zum Mitmachen. Aufgrund der aktuellen Lage in Zeiten des Coronavirus muss der diesjährige Jogging-Lauf nun jedoch um einige Monate verschoben werden, was Prinz Frederik und seine Familie über Instagram bekanntgeben. 

277

Seit 2009 ist der fitte Prinz außerdem festes Mitglied im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und nimmt seine dortigen Aufgaben offenbar sehr ernst. Neben dem freiwilligen Testen der Skipisten hat sich der Kronprinz erst vor einigen Tagen kritisch über die explodierenden Kosten der diesjährigen Sportveranstaltung in Russland geäußert. "So wie die Umstände heute sind, ist es letztendlich dem Gastgeberland überlassen, wie viel Geld für die Olympischen Spiele eingesetzt wird. Ich habe keine Zweifel daran, dass die sportlichen Rahmenbedingungen in Sotschi unübertroffen sein werden. Darüber können wir uns freuen. Aber ich stimme mit den IOC-Mitgliedern überein, die ihre Sorge über die hohen Ausgaben der Russen geäußert haben", wird er vom "Nordschleswiger", einer deutschen Zeitung in Dänemark, zitiert, die sich auf ein Interview des Prinzen mit der dänischen Zeitung "Politiken" bezieht.

Demnach schließt sich Prinz Frederik dem neuen IOC-Präsidenten Thomas Bach an, der mehr Nachhaltigkeit für die Olympischen Spiele fordert und plant, die künftigen Gastgeberländer an gewisse Bedingungen zu binden. Unter anderem soll damit der massive Neubau von Sportstätten vermieden werden. Russland war für die komplette Neuschaffung einer wintersportlichen Infrastruktur in der Region um die Stadt Sotschi zunehmend stark kritisiert worden. Prinz Frederik erhofft sich dem Bericht zufolge für die Zukunft neue Konzepte, wie beispielsweise mobil aufbaubare Arenen, die unter den jeweiligen Gastgeberländern weitergegeben werden können.

Bis es soweit ist, kann er sich jedoch augenscheinlich trotzdem über die Pisten in Sotschi freuen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals