Prinz Frederik: Private Einblicke dank Instagram

Die Plattform Instagram ist auch für die Königshäuser Europas kein unbekanntes Terrain. Einer scheint sich auf der Plattform aber besonders gut auszukennen: Prinz Frederik, der kurzerhand zum modernsten Royal avanciert

Prinz Frederik posiert mit einer dänischen Studentin. 

So gut wie alle europäischen Königshäuser sind mittlerweile auf der Plattform Instagram zu finden – und dort auch sehr erfolgreich: Prinz William, 36, und Herzogin Catherine, 37, zählen beispielsweise über 9,2 Millionen Follower auf ihrem Account; Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, liegen bei 8,4 Millionen Menschen, die ihnen folgen. Obwohl das dänische Königshaus lediglich 310.000 Follower (Stand: 10. Juni 2019) zählt, avancierte Prinz Frederik, 51, nun zum modernsten aller Royals.

Kronprinz Frederik lässt hinter die Kulissen blicken

Denn Frederik schaute sich bei Bloggern und Influencern eine besondere Instagram-Funktion ab: Die Möglichkeit, Fragen der User zu beantworten. Wie so viele Stars der Social-Media-Plattform, beantwortete Frederik Fragen und Nachrichten seiner Fans in den Instagram Stories. Vorab kündigte der Prinz das Prozedere mit einem Foto im Feed des Accounts an. "Heute Nachmittag beantwortet H.K.H. der Kronprinz auf Kongehusets Instagram Fragen zum Royal Run und zu seinem Laufverhalten. Wie oft der Kronprinz in der Woche läuft, was seine Lieblingsmusik während des Laufens ist und wie man sich motivieren kann, sind einige der Dinge, auf die Seine Königliche Hoheit in den Stories antwortet", so die Ankündigung der kurzen Clips.

Ob sich andere Royals bald ein Beispiel nehmen?

Auf die Frage, welches der schönste Ort sei, an dem Frederik gelaufen ist, antwortet der Prinz mit einem Selfie, das er beim Joggen auf der chinesischen Mauer aufgenommen hat. Generell habe er auf Reisen immer seine Laufschuhe dabei.

Gesagt getan. Frederik entpuppt sich als echter Profi und beantwortet die Fragen seiner Fans nicht nur schriftlich, sondern meldet sich auf einige auch per Videobotschaft oder Selfie zurück. So erfahren die Follower unter anderem, dass Frederik während des Joggens am liebsten Natur- oder Gartenmusik hört und dass seine Kinder ebenfalls bewegungsfreudige Sportfans sind. 

Zwar ist Frederik nicht der einzige Royal, der sich an Social Media herantraut – selbst die Queen veröffentlichte vor wenigen Wochen eigenhändig einen Instagram-Post – doch so nahbar wie er zeigte sich bislang noch kein Royal im Netz. Hoffentlich nehmen sich Kate, Meghan, Victoria, Sofia und Co. bald ein Beispiel an dem dänischen Kronprinzen und gewähren ebenfalls einen Blick hinter die Kulissen. 

Stylischer Schutz fürs Smartphone

Die privaten Handyhüllen der Stars

Da ist jemand aber eine ganz stolze Oma! Königin Silvia trägt ein Foto ihrer Enkelin, Prinzessin Estelle, immer bei sich. Nämlich als Handyhülle, die sie auch als Notizboard verwendet, indem sie farbige Post-its aufklebt.
Prinzessin Victoria trägt ihre beiden Kids Estelle und Oscar immer bei sich. Ein süßes Bild der beiden Kleinen schmückt die Handyhülle der stolzen Mama. 
Prinz Daniel hat seine Liebsten immer ganz nah bei sich. Ein zauberhaftes Familienbild von Prinzessin Victoria und den Kindern Oscar und Estelle ist auf seinem Handycover zu sehen.  
Disney-Prinzessin "Belle" ziert das Handycase von Blake Lively. Wir finden die Schauspielerin genauso schön wie die Märchenfigur. 

29


Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema