Prinz Frederik + Prinzessin Mary: Krisentreffen auf Schloss Fredensborg

Mary und Frederik wurden kurz nach ihrem Australienurlaub und der Neujahrsansprache der Königin, in der diese den Rückzug ihres Mannes ins Rentnerleben verkündete, nach Schloss Fredensborg zitiert. Angeblich zu einem dreistündigen Krisengespräch. Wie wird es weitergehen in Dänemark?

War des Prinzgemahls Rückzug in das Rentnerleben wirklich ein von langer Hand geplanter Zug? Einige Königshausbeobachter glauben, dass es das nicht war. Die dänische Illustrierte "Her og Nu" ist überzeugt, dass Prinz Henrik, der Mann von Königin Margrethe, seinen Rückzug aus Wut und Enttäuschung vorgenommen hat.

Im Oktober sagte er der französischen Zeitung "Le Figaro", es mache ihn wütend, dass er in Dänemark diskriminiert werde. Das Bild, das die Presse von ihm malte, und die Stimmung im Land hatten einen neuen Tiefpunkt erreicht und Henrik fühlte sich weiterhin, schon immer unverstanden. "Her og Nu" ist davon überzeugt, dass nur extrem wenig Menschen vom "explosiven Inhalt" von Königin Margrethes Neujahrsansprache wussten.

Der Kalender musste korrigiert werden

"Selbst der Hof glaubte noch, der Prinzgemahl werden an allen traditionellen Arrangements rund um das Neujahr teilnehmen. In aller Eile musste die Kommunikationsabteilung den königlichen Kalender korrigieren.", so die Informationen des Blattes.

Prinz Oscar von Schweden

Die Vöglein haben es ihm besonders angetan

Prinz Oscar, Prinz Daniel
Prinz Oscar erobert gemeinsam mit Prinz Daniel seinen Naturspielplatz.
©Gala

Kronprinz Frederik und seine Frau Mary kamen mitten in den Trubel, den die Ankündigung in der Neujahrsrede der Königin verursacht hatte. Als die beiden nämlich aus ihren Ferien in Marys Heimat Australien zurückkamen, reisten sie zunächst nach Nordjütland, um dort Silvester zu feiern. Erst am Neujahrstag, einem Freitag, waren sie wieder in Kopenhagen und besuchten den ersten Neujahrsempfang des Jahres sowie die königliche Neujahrstafel.

Treffen aufSchloss Fredensborg

Dänemark

Alle feiern Margrethes 75. Geburtstag

Kronprinz Haakon von Norwegen geleitet Königin Margrethe zu ihrem Platz beim abendlichen Dinner anlässlich ihres 75. Geburtstages auf Schloss Fredensborgkon.
Königin Margrethe erweist sich als amüsante Tischnachbarin für Prinz Haakon.
16. April 2015: Geburtstagsmorgen  Die royalen Gäste kommen vor Schloss Fredensborg zusammen, um gemeinsam Königin Margrethe zu gratulieren. Mit dabei sind: Prinzessin Josephine und ihre Mutter Prinzessin Mary, König Willem-Alexander, König Carl Gustaf, Königin Silvia und Margrethes andere Enkelkinder Prinzessin Athena, Prinz Henrik, Prinz Nikolai und Prinz Felix.
Königin Margrethe, nun offiziell 75 Jahre alt, grüßt aus einem Fenster von Schloss Fredensborg ihre royalen Gäste, die sich darunter versammelt haben.

29

Am Sonntag, dem 3. Januar, soll das Thronfolgerpaar dann - ohne Kinder - gegen Mittag zu einem dreistündigen Treffen zum Wohnsitz der Königin gekommen sein. Eine "Krisensitzung", nennt das "Se og Hor". Vielleicht aber auch nur eine ausführliche Planung, wie die verbliebenen drei Hauptakteure die Aufgaben des Prinzgemahls, die dieser ablegt (also nicht seine Grafschaftsangelegenheiten und seine eigenen Charities), nun untereinander verteilen. Dass auch das Thronfolgerpaar völlig ohne Vorwarnung in die Situation des Rentenantritts von Prinz Henrik geworfen wurde, ist in der gut duchorganisierten königlichen Familie kaum vorstellbar.

Frederik ist nun noch mehr gefordert als zuvor. Er wird seine Mutter nicht im Stich lassen, so wie er es ihr an ihrem 75. Geburtstag vor einem dreiviertel Jahr geschworen hat. Da hatte er gesagt: "Egal was die Zukunft bringt, sollst Du wissen, dass Du zu jeder Zeit meine tiefste Unterstützung, Rückendeckung und meinen Respekt haben wirst."

Dass sie das in die Tat umsetzen zeigen Prinz Frederik und Prinzessin Mary schon in diesen Tagen, an denen sie lächelnd, vereint und als Rückendeckung für die allein marschierenden Königin Margrethe einen Neujahrsempfang nach dem nächsten absolvieren, in royaler Gelassenheit.

Die Gerüchte um einen möglichen Rücktritt der Königin

Prinzessin Mary + Prinz Frederik

Zwischen Dänemark und Down Under

15. Oktober 2019  Tillykke, Prinz Christian! Frederiks und Marys Erstgeborener feiert heute seinen 14. Geburtstag, und das dänische Königsgaus gratuliert ihm mit neuen Porträts. Mit dabei: Bordercollie-Dame Grace.
14. Oktober 2019  Wie auch Herzogin Catherine macht Christians Mutter Kronprinzessin Mary neue Familienfotos am liebsten selbst. Das Auge dafür hat sie.
8. Oktober 2019  Im Pariser Rathaus hat der dänische Botschafter am Abend zum Dinner eingeladen. Ehrengäste sind Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik, die dort auf Prinz Joachim und Prinzessin Marie treffen - vermutlich das erste Wiedersehen der Paare, seitdem Marie und Joachim nach Paris gezogen sind.
8. Oktober 2019  An diesem Abend sind alle Augen auf Prinzessin Mary gerichtet, die Hand in Hand mit ihrem Mann Prinz Frederik das festliche Rathaus betritt. Die Kronprinzessin sieht in ihrem blau-weißen Spitzenkleid mit hohem Kragen und kurzen Ärmeln und mit ihre eleganten Hochsteckfrisur einfach umwerfend aus.

264

Thronwechsel in Belgien

Thronwechsel Belgien: Königin Paola, König Albert, Prinz Philippe, Prinzessin Mathilde

Máxima + Willem-Alexander

Thronwechsel in den Niederlanden

Prinzessin Máxima + Prinz Willem-Alexander

Schub bekommen nun auch die Vermutungen, dass der Rückzug von Prinz Henrik nun auch den Weg ebnet für den langsamen Rückzug der Monarchin, die selbst zwar noch ganz fidel ist, aber mit Bein- und Rückenproblemen zu kämpfen hat.

Diesen Vermutungen zu glauben hieße gleichzeitig ignorieren, dass Margrethe selbst immer gesagt hat, sie habe eine Lebensaufgabe und denke nicht an Rückzug. Sie hält es da ganz mit ihrer pflichtbewussten britischen Kollegin, Queen Elizabeth, und die ist immerhin noch fast 15 Jahre älter als die Dänin.

Im dänischen Fernsehen auf einen möglichen Rücktritt Margrethes angesprochen, antwortet der dänische Royalreporter der Tageszeitung "Berlingske Tidende": Das glaube ich ganz bestimmt nicht, dass das passieren wird. Auch weitere Experten, mit denen die Agentur "Danapress" im Gespräch über das Thema war, wiegeln eher ab. Die Übergabe zwischen den Generationen sei zwar im Gange, das habe aber in den vorangegangen Jahren schon begonnen (Auslandsreisen und ähnliches) und gehe nun einfach weiter seinen Gang.

Denn natürlich kann das Kronprinzenpaar die Monarchin entlasten, nun, da die eigenen kleinen Kinder langsam größer und selbstständiger werden. Sogar die Jüngsten, die Zwillinge Vincent und Josephine, werden in der ersten Januarwoche nämlich schon fünf Jahre alt. Und auch Margrethes zweiter Sohn, Prinz Joachim, und seine Frau, Prinzessin Marie, leben nach dem Verkauf ihres Gutes Schackenborg nun nicht mehr so weit von Kopenhagen entfernt - sie werden wohl etliches, was sonst Henrik geschultert hatte, übernehmen. Henrik wolle zwar den Großteil seiner Schirmherrschaften behalten, hieß es. Die Umschichtung hatte aber schon vorher begonnen und wird weitergehen. Insbesondere Prinzessin Marie wird hier wohl mehr als zuvor gefordert werden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals