Prinz Daniel: Das verbindet ihn mit Skifahrerin Frida Hansdotter

Bei den Olympischen Winterspielen drückt die schwedische Königsfamilie vor allem einer Sportlerin die Daumen. Denn Prinz Daniel ist mit einer der Teilnehmerinnen verwandt

Prinz Daniel + Frida Hansdotter

Prinz Daniel + Frida Hansdotter

Wenn Skifahrerin Frida Hansdotter am Donnerstag (15. Februar) beim Frauen-Riesenslalom bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang startet, ist ihr royale Unterstützung sicher. Denn die schwedische Zeitung "Aftonbladet" berichtet, dass der Ehemann von mit der schwedischen Medaillenhoffnung verwandt ist. Die Mutter des Slalomstars und Daniels Mutter Ewa Westling sind Cousinen, Prinz Daniel und sie demnach Cousin und Cousine zweiten Grades.

Prinz Daniel fährt selbst gerne Ski. 

Prinz Daniel fährt selbst gerne Ski. 

Schwedens Medaillenhoffnung

Der Skifahrerin wurde die Leidenschaft für den Sport in die Wiege gelegt: Ihr Vater ist bereits Skirennen gefahren, sie selbst hat schon zwei Mal an Olympischen Spielen teilgenommen und ist im Ski-Weltcup keine Unbekannte.

Königin Silvia und König Carl Gustaf kommen nach Pyeongchang 

Ihre Karriere dürfte Daniel nicht nur wegen der Familienbande aufmerksam verfolgt haben, er selbst ist für seine Leidenschaft für Sport und Bewegung jeglicher Art bekannt. Anders aber als und König , die am Wochenende nach Südkorea kommen, kann er den schwedischen Sportlern in Pyeongchang nicht live die Daumen drücken, sondern muss die olympische Rennen vom heimischen Sofa aus verfolgen.

Prinz Daniel

Süßer Hindernislauf mit Tochter Estelle

Egal ob Rolle vorwärts oder in der Seitenlage - was Estelle vorturnt, muss Papa Daniel natürlich nachmachen. Einfach herrlich dieses sportliche Duo!
© Gala


Mehr zum Thema

Star-News der Woche