Prinz Christian von Dänemark: Ab in die Schule

Für das älteste Kind von Prinzessin Mary und Prinz Frederik beginnt nun der Ernst des Lebens: Prinz Christian wurde eingeschult

Prinz Christian

Die stolzen Eltern mit ihrem Sohn Christian.

Auch kleine Prinzen müssen erst die Schulbank drücken, bevor sie vielleicht irgendwann einmal den Thron besteigen: Prinz Christian von Dänemark hatte am Freitag (12. August) seinen ersten Schultag.

An der Hand seiner Eltern Prinzessin Mary und Prinz Frederik zeigte sich der Fünfjährige aufgeregt vor Schloss Amalienborg in Kopenhagen. In Shorts, Hemd und einem blauen Pullover turnte der Junge ausgelassen zwischen Mama und Papa und präsentierte den Fotografen stolz seinen Schulranzen.

Den Fragen der neugierigen Journalisten wich der kleine Prinz jedoch gekonnt aus. Was er als Pausenbrot dabei habe, wollten diese nämlich von ihm wissen. "Das ist ein Geheimnis," sagte Christian laut der dänischen Website "nyhederne.dk".

Royaler Umweltschützer

Bei Plastikmüll sieht Prinz Oscar rot

Prinz Oscar
Vorbildlich, Prinz Oscar: Während eines Spazierganges stößt der kleine Schweden-Prinz auf Müll. Seine niedliche Reaktion sehen Sie im Video.
©Gala

Ungeduldig fiebert Prinz Christian seinem ersten Schultag entgegen.

Das älteste Kind des dänischen Kronprinzenpaares genoss es sichtlich, die Eltern einmal für sich zu haben. Seine jüngeren Geschwister Isabella, vier, sowie Vincent und Josephine, beide acht Monate, mussten zuhause bleiben.

Auch für Mary und Frederik war es ein besonderer Tag. "Es war ein komisches Gefühl aber auch etwas, auf das ich mich sehr gefreut habe," sagte Mary, die zu dem Anlass ein langärmeliges fliederfarbenes Sommerkleid trug.

Prinz Christian wird auf die "Tranegard"-Schule in der dänischen Stadt Hellerup nahe Kopenhagen gehen. Laut dänischen Medienberichten ist er das erste Mitglied der Königsfamilie, das eine öffentliche Schule besucht.

sst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals