Prinz Carl Philip: Wegen Legasthenie im Netz gemobbt

Prinz Carl Philip spricht in einem Interview ganz offen über seine Legasthenie und die Mobbing-Attacken gegen ihn

Cyber-Mobbing ist ein negatives Phänomen, vor dem wohl keine Gesellschaftsschicht verschont bleibt. Selbst unsere europäischen Royals haben damit schon so ihre Erfahrungen machen müssen - wie zum Beispiel Prinz Carl Philip von Schweden, 39. In einem Interview mit "The Times" beim "Dyslexia Global Summit" in London offenbarte der Ehemann von Prinzessin Sofia von Schweden, 33, nun, wie schlimm ihn die bösen Kommentare wegen seiner Legasthenie, auch Dyslexie genannt, mitnahmen.

Prinz Carl Philip ging durch eine grauenhafte Zeit

"Die Leute waren sehr hart zu mir. Es war ein schreckliches Gefühl", gesteht Carl Philip. Fünf Jahre ist es her, dass der Prinz vor zwei Millionen Fernsehzuschauern über den Namen eines Gewinners bei einem Sportwettbewerb stolperte. Ein Schlüsselerlebnis für den 39-Jährigen, der beschloss, von nun an ganz offen mit seinem Handicap umzugehen. Und das, obwohl die verspottenden Kommentare im Netz nicht gerade weniger wurden. Eine "grauenhafte" Zeit für Carl Philip, wie er selbst sagt.

Prinz Carl Philip + Prinzessin Sofia

Der schöne Prinz und das Model

10. November 2019  Am schwedischen Vatertag teilt Prinz Carl Philip ein neues süßes Foto mit seinen beiden Söhnen Prinz Alexander und Prinz Gabriel und kommentiert sein Posting mit zwei Herzen. Die drei haben offenbar einen Ausflug in ein naturkundliches Museum unternommen. 
7. November 2019  Mit diesem schönen Porträt kündigt Prinzessin Sofia an, zukünftig als Vorstand für die Skandia-Stiftung  "Idéer för livet", übersetzt "Ideen fürs Leben" zu arbeiten. Sie kümmert sich damit um die Lebensverbesserung von Kindern und Jugendlichen. Wenn das nicht eine schöne Definition von Erfolg ist.
7. Oktober 2019  Eine normale Familie im bunten Herbst? Könnte man fast meinen, Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip nutzen dieses schöne Familienfoto aber um die weitreichenden Änderung im schwedischen Königshaus bekannt zu gegeben, dass ihre Kinder Alexander und Gabriel nicht mehr offiziell zum Könighaus gehören, ihre Prinzen-Titel aber behalten. Vielleicht wird ihr Leben dadurch ja etwas "normaler" und freier.
13. September 2019  Als Jurymitglied kürt Prinz Carl Philip in Stockholm den "Årets kock", den "Koch des Jahres". Während der Verkostung muss er auch mal sein Handy in die Hand nehmen.

148

Heute geht es ihm besser

Auch Sofia litt unter der Tatsache, dass ihr Mann nicht viel Selbstvertrauen hatte und aufgrund seiner Bedenken nicht sein volles Potenzial ausschöpfen könne. Diese Ängste gehören nun aber der Vergangenheit an. Inzwischen liest Carl Philip seinen beiden Söhnen Prinz Alexander, 2, und Prinz Gabriel, 1, sogar Gute-Nacht-Geschichten vor.

Verwendete Quellen: The Times, Daily Mail 

Prinzessin Sofia

"Es gab einen enormen Hasssturm im Netz gegen mich"

Prinzessin Sofia, Prinz Carl Philip
Anonyme Beleidigungen, Beschimpfungen oder sogar böse Gerüchte - das Internet bietet immer wieder Platz für bösartige Kommentare. Besonders Jugendliche werden häufig Opfer von Cybermobbing. Auch Prinzessin Sofia musste disee Erfahrung machen.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals