VG-Wort Pixel

Prinz Carl Philip Er schwänzte wegen Klein-Alexander

Prinz Carl Philip, Prinzessin Sofia + Prinz Alexander
Prinz Carl Philip, Prinzessin Sofia + Prinz Alexander
© Dana Press
Arbeitsteilung bei Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia: Sie verbringt einen Mädelsabend, er hütet daheim den kranken Sohn Alexander. Deswegen musste er sogar einen royalen Termin absagen

Eigentlich hatte der schwedische Hof angekündigt, das Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip am Mittwoch (21. Dezember) zum Weihnachtskonzert im Dom in der Stockholmer Altstadt kommen sollen. In letzter Sekunde musste aber umdisponiert werden.

Prinz Alexander, der kleine Sohn des Paares, war nämlich krank. Er hatte Fieber bekommen und unter diesen Umständen wollten die besorgten Eltern nicht gleich zu zweit das Haus verlassen, schreibt die Tageszeitung "Expressen". Carl Philip, ganz moderner Papa, blieb zu Hause. Stattdessen übernahm Prinzessin Sofia den Termin und brachte familiäre Verstärkung mit: ihre beiden Schwestern Lina Frejd und Sara Hellqvist waren dabei. Ein Mädelsabend also, obwohl die junge Mutter sicherlich in Gedanken bei ihrem kleinen Sohn war.

Weihnachtskonzert mit den Schwestern

Das Konzert in der "Storkyrkan", der Hochzeitskirche von Kronprinzessin Victoria und Prinz Danielwar von Fredrik Benedict arrangiert wurde. Er zählt zu den Lieblingskünstlern von Sofia und Carl Philip. Das Besondere: Der Künstler trat auch auf der Taufe von Prinz Alexander auf - entsprechend wird er sicherlich Verständnis für die elterliche Entscheidung und Umdisponierung am Abend gehabt haben.

Prinzessin Sofia war mit dem Abend sehr zufrieden: "Nach diesem Konzert ist meine Weihnachtsstimmung auf dem Höhepunkt, muss ich sagen. Wir hörten mit diesen phantastischen Musikern und Künstlern weltklasse Musik. Ich gehe mit einem wunderbaren Weihnachtsgefühl nach Hause."

Wie geht es Alexander?

Natürlich fiel das Fehlen von Prinz Carl Philip auf und so beantwortete Sofia auch noch die Frage, wie es denn ihrem Sohn geht. "Prinz Alexander hat es ganz OK," konnte seine Mutter beruhigen. "Prinz Carl Philip wäre heute Abend gerne dabei gewesen, aber er hat das Los gezogen zu Hause bei unserem Kind zu bleiben." Das Fernbleiben wird ihm da keiner übelgenommen haben.

Danapress Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken