VG-Wort Pixel

Prinz Carl Philip + Sofia Hellqvist Familienstreit nach der Verlobung

Sofia Hellgvist und Prinz Carl Philip
Sofia Hellgvist und Prinz Carl Philip
© Dana Press
In unserer Kolumne "Royals Inside" berichten wir über die Adelshäuser dieser Welt - heute geht es um Carl Philip und Sofia Hellqvist, deren Verlobung direkt von einem Familienzwist überschattet wird

Ihre Verlobung war so romantisch - und dann das: Schon jetzt, nur drei Tage danach, braut sich der erste Ärger für Prinz Carl Philip, 35, und seine Verlobte Sofia Hellqvist zusammen. Bislang hat den beiden nur Prinzessin Madeleine gratuliert - die restlichen Mitglieder der schwedischen Königsfamilie hielten sich vornehm zurück.

Auf ihrer Facebookseite schrieb Madde "Ich freue mich so für meinen Bruder und Sofia, seine zukünftige Frau!" und teilte dazu die offizielle Bekanntmachung der Verlobung des Schwedenprinzen und seiner Sofia, die am Freitag (27. Juni) auf der Website des Königshauses veröffentlicht wurde.

Was stutzig macht: Bei freudigen Mitteilungen wie diesen werden für gewöhnlich Zitate der Königsfamilie eingeholt. Als Prinzessin Leonore, die Tochter von Madeleine und ihrem Chris O'Neill geboren wurde, gratulierten Prinzessin Victoria und ihr Prinz Daniel, Prinz Carl Philip und natürlich auch König Carl Gustaf und seine Frau, Königin Silvia, offiziell auf diesem Weg.

Man kann davon ausgehen, dass die schwedischen Royals ihrem Sohn, beziehungsweise Bruder, Carl Philip alles Gute wünschen - immerhin hat König Carl Gustaf der Verlobung zugestimmt. Doch das auch an offizieller Stelle zu bekunden, wäre die beste Möglichkeit, der Öffentlichkeit zu zeigen, dass die Schweden voll hinter der Wahl des Prinzen stehen. Jetzt kommen Zweifel auf: Ist Sofia Hellqvist bei den schwedischen Royals etwa nicht beliebt?

Dass sie eine Bürgerliche ist, dürfte nichts damit zu tun haben - schließlich haben sowohl Prinzessin Victoria als auch Prinzessin Madeleine einen Mann aus dem Volk geheiratet. Vermutlich ist es die freizügige Vergangenheit der 29-jährigen Sofia, die den Jubel der Schweden etwas bremst.

Im Volk ist das hübsche Ex-Model, das sich jetzt für benachteiligte Kinder einsetzt, sehr beliebt. Großzügig schauen die royalen Fans über Sofias Halbnacktfotos und ihr Trash-TV-Engagement hinweg. Die schwedischen Royals hingegen scheinen Sofia das nach wie vor übel zu nehmen. Vor der Verlobung wurde peinlich genau darauf geachtet, die höfische Etikette einzuhalten. Für Sofia bedeutete das: Bei Familienfesten saß sie nie in der ersten Reihe, wurde behandelt wie ein ganz normaler Gast. - Bei ihren Töchtern Victoria und Madeleine drückten Carl Gustaf und Silvia hingegen auch mal ein Auge zu. Generell wirken sie viel zufriedener mit der Partnerwahl ihrer Töchter als mit der von Carl Philip.

Obwohl: Bis Prinzessin Victoria ihren Daniel heiraten durfte, gingen einige Jahres ins Land. Erst 2009, da waren die beiden schon acht Jahre lang zusammen, erhielt Victoria den Segen ihrer Eltern, ihren ehemaligen Fitnesstrainer zum schwedischen Prinzen zu machen. Es bleibt zu hoffen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Carl Gustaf und Silvia mit der Bald-Prinzessin Sofia Hellqvist warm werden.

dlö Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken