VG-Wort Pixel

Prinz Carl Philip + Prinzessin Sofia Wird das der Name für ihr zweites Kind?

Prinzessin Sofia + Prinz Carl Philip
© Dana Press
Zum zweiten Mal müssen Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia einen Namen für ihren Nachwuchs finden. Die Wettgemeinde tippt bereits fleißig mit und hat erste Favoriten

Es ist nicht einmal 14 Tage bekannt, dass Prinzessin Sofia zum zweiten Mal schwanger ist, da läuft bereits das Namensraten für den zweiten Nachwuchs. Das Wettbüro "Unibet" veröffentlichte jetzt schon die Quoten für etliche Namen.

Prinzessin Sofias und Prinz Carl Philip haben bereits Favoriten

Favorit für Sofias und Carl Philips zweites Kind ist danach Julia, wenn es ein Mädchen wird, gefolgt von Astrid, Alice und Desirée. Falls das Prinzenpaar einen zweiten Sohn bekommt, liegt Erik ganz vorn - so heißt Sofias Vater. Erik ist allerdings auch Prinz Alexanders zweiter Name.

Alice ist der Name von Königin Silvias Mutter, Desirée heißt eine von König Carl Gustafs Schwestern. Weiter werden Albert und Jacob hoch gehandelt. An Marie, den Namen von Sofias Mutter, glauben die wetteifrigen Tipper offenbar weniger.

Populär oder royal und traditionell?

Ein Namensbuch bekamen der Königssohn und seine Frau schon kurz nach der Verkündung der ersten Schwangerschaft der Prinzessin geschenkt. Die Stammtafel der Bernadottes dürfte ebenfalls jede Menge Inspiration liefern - wenn es denn etwas Traditionelles sein soll. Namen wie Gustaf, Carl, Johan, Oscar und Wilhelm finden sich hier recht häufig. Einen kleinen Prinzen namens Oscar gibt es ja bereits wieder in der königlichen Familie, der mit zweitem Namen zudem Carl heißt. Unter den in den letzten Jahren populären schwedischen Kindernamen findet man Lucas, William, und Oliver. Die Qual der Wahl also für Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia.

Da Söhnchen Nummer eins Alexander Erik Hubertus Bertil heißt, wäre ein Mädchenname wohl einfacher zu vergeben und darin - nach den Großvätern - die Großmütter Silvia und Marie aufzunennen.

Patenschaft mit Namen verbunden?

Die "Unibet"-Wettgemeinde hält übrigens Mary und Ulla bei den Mädchennamen, und Sverker und Glenn bei den Jungs für weniger wahrscheinlich.

Würden Sofia und Carl Philip eine Tochter aber Mary nennen, wäre die nächste spannende Frage, wer nämlich die Ehre der Patenschaft bekommt, zumindest deutlich einfacher. Schließlich hat Dänemark eine "eigene" Prinzessin Mary, die bestimmt nur zu gerne bei ihrer schwedischen Namensvetterin Patentante würde.

kdi / mit Material von Danapress Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken