Nobelpreis-Gala 2015: Darum muss sich Madeleine diesmal unterordnen

Neue Ordnung in Schweden: Weil Prinzessin Sofia nun immer bei der Nobelpreis-Gala dabei ist, muss ihre Schwägerin Madeleine ein wenig rücken

Prinzessin Madeleine, Prinzessin Sofia + Prinz Carl Philip

Einmal im Jahr blickt die Welt nach Stockholm und auf die schwedische Königsfamilie, nämlich immer dann, wenn die Nobelpreise verliehen werden. Zu sehen gibt es funkelnde Diademe, prachtvolle Roben und royalen Glanz par Exellence.

In diesem Jahr wird, das hat der schwedische Hof bereits bekannt gegeben, die königliche Famile um Carl XVI. Gustaf geschlossen dabei sein. Und das wirft einige Fragen auf, was die Rang- und damit die Reihenfolge der Prinzessinnen und ihren feierlichen Einzug zur Verleihung betrifft.

Prinzessin Madeleine

Seltsame Aussage über Kinderfotos sorgt für Unmut in Schweden

Prinzessin Madeleine
Prinzessin Madeleine von Schweden veröffentlicht ab und zu selbst Bilder ihrer Kinder in den sozialen Medien. Doch ein Satz aus einem Interview beschäftigt jetzt eine schwedische Hofexpertin.
©Gala

Alte Ordnung

Das Königspaar und Prinzessin Victoria sitzen in der ersten Reihe bei der Preisverleihung. Prinz Daniel sitzt 2014 alleine in der zweiten Reihe, die übrigen Königskinder mit ihren Partnern im Parkett.

2014 war (fast) alles wie immer: Nach dem Königspaar zog Prinzessin Victoria, als Kronprinzessin, ein und fand ihren Platz in der ersten Reihe auf der Nobelpreisbühne. So will es die traditionelle Ordnung.
war im vergangenen Jahr ausnahmsweise ganz alleine in der zweiten Reihe, weil der Rest der royalen Familie im Parkett platziert worden war. Es hieß, man wolle so nicht von den Preisträgern ablenken und ihnen quasi den Vortritt lassen.

Prinzessin Madeleine mit Ehemann Chris O'Neill saß ganz links in der ersten Reihe des Parketts, daneben kamen ihr Bruder und ihre Schwägerin in spe, Sofia Hellqvist.

Diese Art Sitzordnung war neu. In den Jahren zuvor hatte die Königsfamilie noch gemeinsam auf der Bühne gesessen, allerdings in zwei Reihen. Vorne die Königin, der König und die Kronprinzessin. Prinz Daniel, Prinz Carl Philip und Prinzessin Madeleine dahinter.

Schwedische Royals

Zum Nobelpreis mit Sofia

Prinz Carl Philip, seine Verlobte Sofia Hellqvist und Chris O'Neill kommen zu ihren Sitzplätzen im Parkett. Dahinter folgt (nicht im Bild) Prinzessin Madeleine.
Sofia Hellqvist begrüßt strahlend einige Sitznachbarn.
Prinzessin Madeleine fehlte 2013 bei der Preisverleihung, weil sie hochschwanger war.
Königin Silvia, König Carl Gustaf und Kronprinzessin Victoria sitzen auf der Bühne in der ersten Reihe. Hinter ihnen Prinz Daniel.

14

Glänzendes Debüt 2014: Am Arm ihres Verlobten schreitet Sofia Hellqvist die große Treppe hinunter. Hinter ihr: Ihre heutige Schwägerin Prinzessin Madeleine.

Wer wo sitzt und wer wann einzieht, richtet sich nach der Rangfolge in der königlichen Familie. Entsprechend wird in diesem Jahr Prinzessin Sofia, als Ehefrau des Zweitgeborenen, wieder vor Prinzessin Madeleine schreiten dürfen.

Sofias Premiere 2014

Sofia Hellqvist war 2014 Verlobte von Prinz Carl Philip und noch nicht offizieller Teil der königlichen Familie. Ihr Nobelpreisdebüt gab sie dennoch. Beim Bankett im Rathaus sah man sie ebenfalls, umgeben von den Preisträgern, an der festlich gedeckten Tafel. Ihr Einzug die lange Treppe hinunter am Arm von Prinz Carl Philip war glanzvoll. Doch 2015 dürfte er noch ein bisschen schöner ausfallen: Schließlich wird sich die 31-Jährige diesmal schwanger in großer Robe und sicherlich mit einem prachtvollem Diadem aus der königlichen Kollektion zeigen. Im April 2016 soll ihr erstes Kind das Licht der Welt erblicken.

In der ersten Reihe auf der Bühne wird Prinzessin Victoria sicherlich viele Blicke auf sich ziehen. Immerhin zeigt sich auch die Kronprinzessin - ebenso wie ihre Schwägerin – schwanger bei der Nobelpreisverleihung.

Was wissen Sie über Victoria, Estelle, Madeleine und Co.?

1
Prinz Gustaf Adolf mit seinen Töchtern und seinem Erben, dem kleinen Prinz Carl Gustaf bei dessen Taufe 1946.

König Carl Gustaf hat vier ältere Schwestern. Margaretha, Birgitta, Désirée und ...

Leider falsch!
Richtig!
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals