Prinzessin Victoria + Co: So sitzen die Royals beim Nobelbankett

Am Sonntag (10. Dezember) werden die Nobelpreise verliehen. Nach der feierlichen Verleihung besteht beim Dinner am Ehrentisch eine ausgefeilte Sitzordung

Nobelbankett im Blauen Saal des Rathauses von Stockholm

Wie immer sitzen die Royals mit den Preisträgern am Ehrentisch. Heute ist folgende Sitzordnung vorgesehen: König Carl Gustaf sitzt zwischen der Ehefrau des Vorsitzenden der Nobelkommission, Professor Evi Heldin, und der Ehefrau des Physikpreisträgers, Dr. Samoan Barish. Königin Silvia nimmt zwischen Professor Barry Barish, Physiknobelpreisträger, und Professor Heldin, Platz. 

Königin Silvia unterhält sich mit Stiftungsleiter Professor Heldin. 

Kronprinzessin Victoria hat ebenfalls Professor Heldin und Professor Thorne, Physikpreisträger, als Tischherren. Prinz Daniels Platz ist zwischen Christine Dubochet-Wiemken, Partnerin von Professor Jacques Dubochet, Chemiepreisträger. 

Prinzessin Sofia sitzt zwischen Professor Barry Barish und Dr. Richard Henderson, Physikpreisträger. Prinz Carl Philips Tischdamen sind Professor Evi Heldin und Professor Carolee Winstein, Partnerin von Professor Thorne.

2016 saß Prinzessin Sofia neben Chemie-Nobelpreisträger Jean-Pierre Sauvage. 


Chris O'Neill kommt ohne Madeleine

Prinzessin Madeleine kommt nicht, ihr Mann Chris O'Neill nimmt zwischen Professor Carolee Winstein und Carol Saginaw, Partnerin von Chemipreisträger Professor Joachim Frank, Platz. 
Prinzessin Christina sitzt zwischen Professor Thorne und Professor Dubochet.

Prinzessin Victoria beim Nobelbankett 2016. 


Programm während des Banketts

Während des Banketts gibt es zwischen den Gängen Unterhaltung in Form von Musik: Sie ist in diesem Jahr inspiriert von den Themen Eis und Polarlichtern. Dabei sollen die Blumendekorationen, Eisskulpturen, ein Ballett und Gesang miteinander interagieren und ein Tribut an die arktische Landschaft sein. 


Aus diesem Grund ist Madeleine nicht dabei:

Prinzessin Madeleine

Sie sagt kurzfristig das Nobelbankett ab

Wegen ihres Babys

Prinzessin Madeleine sagt kurzfristig das Nobelbankett ab

Prinzessin Madeleine
Eigentlich sollte die gesamte Königsfamilie am Sonntag (10. Dezember) zum Nobelbankett erscheinen. Doch Prinzessin Madeleine hat ihre Teilnahme nun kurzfristig abgesagt.


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals