Mette-Marit von Norwegen gesucht: Sie ist wieder da!

Die schöne Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen musste sich einem operativen Eingriff unterziehen. Danach war sie wie vom Erdboden verschluckt

Die Kronprinzessin von Norwegen versetzte ihre Fans in Sorge. Am 15. März erklärte der Palast bereits folgendes: „Ihre Königliche Hoheit die Kronprinzessin hat seit einiger Zeit gesundheitliche Probleme, weshalb am nächsten Montag ein kleiner chirurgischer Eingriff durchgeführt wird. Dies bedeutet, dass die Kronprinzessin bis Ostern krankgemeldet ist.“ Nach der Operation am 19. März blieb Mette-Marit, 44, unauffindbar. 

Lebenszeichen auf Instagram

Der Instagram-Account der schönen Prinzessin blieb leer, die öffentlichen Auftritte wurden abgesagt und um die dreifache Mutter wurde es still. Das Versteckspiel wurde jetzt aber aufgelöst, denn eine gute Freundin der Kronprinzessin postete ein aktuelles Foto der Gesuchten- in Mexiko! Auf dem Bild sieht diese entspannt und glücklich aus.

Mette-Marit gönnt sich eine Auszeit 

Punta Mita, Mexiko, ist für seine ausgezeichneten Resorts und Spas bekannt. Mit dem Gesicht Richtung Sonne scheint sich die 44-Jährige einen kleinen Urlaub zu nehmen. Details zur Operation und wohlmögliche Gründe gibt es bislang nicht. Sie musste bereits im vergangenen November Termine absagen, da sie unter schweren Schwindelanfällen litt. Aber dem Foto nach zu urteilen,  scheint es ihr nun deutlich besser zu gehen. 

Norwegens Kronprinzenpaar

Fünf im Patchwork-Glück

6. April 2020  Auch in den Quarantäne-Wochen lässt sich das norwegische Kronprinzenpaar den gemeinsamen Spaß an der Natur nicht nehmen. Zusammen mit ihrer Tochter Ingrid Alexandra unternehmen Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon einen Ausflug der besonderen Art. Da die Skilifte zur Zeit außer Betrieb sind, stapft die Familie selbst durch den Schnee - im "Schneckentempo", wie Mette-Marit in ihrem Instagram-Post verrät. Aber der Weg zum Gipfel scheint sich gelohnt zu haben: Glücklich und mit reichlich Sicherheitsabstand senden die Royals schöne Ostergrüße von der Piste.
20. März 2020  Prinzessin Mette-Marit meldet sich mit einem sympathischen Selfie aus der Quarantäne. Da sie aufgrund ihrer Lungenerkrankung zur Corona-Risikogruppe gehört, hat sie sich mit Ehemann Haakon und den beiden gemeinsamen Kindern zurückgezogen. Und die kleine Zwangspause scheint ihnen sichtlich gut zu tun. In ihrem Instagram-Post verrät Mette-Marit, wie ihnen auch jetzt eine Routine im Familienalltag hilft, positiv zu bleiben. Darüber hinaus findet das Kronprinzenpaar stärkende Worte, um den Menschen in der Krise Mut zuzusprechen.
König Harald als Kleinkind
König Harald in Hordaland 2019

231

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals