VG-Wort Pixel

Mette-Marit + Haakon Schock für das Kronprinzenpaar

Das norwegische Kronprinzenpaar Mette-Marit und Haakon
Das norwegische Kronprinzenpaar Mette-Marit und Haakon
© Action Press
Die Polizei ermittelt: Im Osloer Schloss wurden Schüsse abgefeuert. Ist die royale Familie in Gefahr?

Sind die norwegischen Royals in ihrem Zuhause nicht mehr sicher? Wie jetzt bekannt wurde, fiel bereits im vergangenen April im Osloer Schloss ein Schuss. Jetzt muss die Polizei die Hintergründe herausfinden.

Gefahr für Mette-Marit und Haakon?

Müssen Kronprinzessin Mette-Marit, 44, und Prinz Haakon, 44, jetzt in Angst leben? Wie der Fernseh-Sender "NRK" jetzt berichtet, wurde vor einigen Monaten auf dem Gelände des königlichen Schlosses geschossen. Dabei wurde eine Wand beschädigt, glücklicherweise wurde niemand verletzt. Und allem Anschein nach war der Vorfall ein Versehen. Die Leibwächter sollen in den Stallungen Schießübungen durchgeführt haben. Dabei könnte sich versehentlich ein Schuss gelöst haben. Der norwegische Palast wollte sich jedoch nicht dazu äußern. 

Ähnlicher Vorfall im letzten Jahr

Schon im Januar 2016 sorgte ein ähnlicher Zwischenfall für Aufsehen. In der "Oslo International School", die Prinzessin Ingrid Alexandra, 13, besucht, fiel ebenfalls ein Schuss. Aus Versehen abgegeben von einem ihrer Leibwächter. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Damals wie heute untersucht die Polizei die Hintergründe. 

Unsere Video-Empfehlung  

Mette-Marit und Haakon.
jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken