VG-Wort Pixel

Marius Borg Høiby Verlässt er seine Familie und sein Land?

Marius Borg Høiby im Kreise seiner Familie
Marius Borg Høiby im Kreise seiner Familie
© Dana Press
Wenn es nach einer llustrierten geht, gibt es bei Prinzessin Mette Marits Sohn Marius Borg Høiby konkrete Pläne, seiner Familie und Norwegen den Rücken zu kehren. Eine Flucht vor der Öffentlichkeit?

Seine Schulzeit hat Marius Borg Høiby, 19, in diesem Frühjahr erfolgreich hinter sich gebracht. Zuletzt war der Blondschopf auf das Sportgymnasium Wang in Oslo gegangen, wo er auch sein Abitur absolvierte.

Will Marius künftig Studium und Liebe verbinden?

Der norwegischen Illustrierte "Se og Hör" zufolge hat Marius nun Pläne, mit seiner Freundin Linn Helena Nilsen zusammen in die Vereinigten Staaten zu ziehen. Wie sein Stiefvater Kronprinz Haakon soll er dort studieren wollen, wobei noch nicht beschlossen sei, auf welche Uni er und Liebste Linn Helena gehen sollen. Haakon selbst studierte von 1996 bis 1999 an der Universität Berkeley bei San Francisco und legte dort seinen Bachelor in Staatswissenschaften ab.

Möglicherweise ist Kalifornien tatsächlich das Ziel von Marius und Linn Helena, urlaubte das junge Paar doch erst in diesem Sommer im "Sunshine State". Dem Blatt zufolge soll das Studium im Januar 2017 starten. Doch: Die Angaben wurden nicht bestätigt.

Kein Kommentar vom Hof

Als die norwegische Online-Seite "Side2" beim Hof um Auskunft bat, gab es dieses Statement von Pressechefin Marianne Hagen: "Marius Høiby sagt explizit, dass er nicht in den Medien auftauchen will, bis auf die wenigen Male, wo er mit der Familie zu einem offiziellen Auftrag dabei ist. Ich habe daher keine Information für Sie zu seinen Umzugsplänen."

Offenbar ist also nicht mehr das Kronprinzenpaar für das Statement verantwortlich, sondern Marius selbst, der als erwachsender Mann seine Entscheidungen trifft. Er ist volljährig und setzt seine eigene Agenda.

Marius will privat sein

Sollten sich die USA-Pläne als richtig herausstellen, könnte es ein Umzug mit zweierlei Absichten sein. Zum einen der (zweitweise) Rückzug ins Private. Weg aus Norwegen und damit raus aus dem medialen Interesse. Zum anderen aber dürften viele 19-jährige Abiturienten den Wunsch verspüren, Erfahrungen im Ausland zu sammeln - ob die Mutter eine Kronprinzessin ist oder nicht.

Danapress Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken