Marius Borg Høiby: Mette-Marits Sohn versucht sein Glück im Immobilien-Geschäft

Marius Borg Høiby ist wieder zu Hause! Und das wohl sogar langfristig: Der Sohn von Kronprinzessin Mette-Marit hat einen neuen Job und sein erstes eigenes Haus gefunden

Marius Borg Høiby, 21, Sohn von Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit, 45, ist zurück in der Heimat.

Marius Borg Høiby: Neuer Job in Norwegen

Nach einem abgebrochenen Studium in Los Angeles, einem Praktikum bei Designer Philipp Plein, 40, und einigen Monaten beim "Tempus Magazine" in London arbeitet er nun in der Marketingabteilung der Immobilienfirma Selvaag Bolig. Auch Model Juliane Snekkestad, 23, ist wieder an seiner Seite.

View this post on Instagram

❤️

A post shared by Marius Borg Høiby (@marius_borg) on

Mette-Marits Sohn investiert in das erste eigene Haus

Trennungsgerüchte dementierte das Paar jetzt mit einem gemeinsamen Hauskauf. Kaufpreis für die 123 Quadratmeter unweit von Oslo: rund 340000 Euro. Stattliche Summe für einen Nicht-Royal. Aber vielleicht bekam er ja Rabatt bei seinem neuen Arbeitgeber.

Norwegens Kronprinzen

Fünf im Patchwork-Glück

29. Mai 2019  Vor dem Anpfiff des alljährlichen Freundschaftsspiels zwischen Team Skaugum und Asker United begrüßen Prinz Sverre Magnus, Prinz Haakon, Prinzessin Ingrid Alexandra und Prinzessin Mette-Marit die Zuschauer herzlich.
29. Mai 2019  Klatsch ein! Prinz Haakon von Norwegen und seine Familie geben während des Spiels alles.
29. Mai 2019  So ausgelassen und fröhlich hat man Prinzessin Mette-Marit schon lange nicht mehr gesehen. Als Mannschaftskapitänin beim zeigt sie vollen Körpereinsatz auf dem Platz und jubelt was das Zeug hält. 
29. Mai 2019  Marius Borg Höiby hingegen guckt seinen Eltern und Geschwistern lieber zusammen mit seinem Hund namens "Louie Borg Snekkestad" vom Spielfeldrand aus zu. In den Pausen scheint es mit Prinzessin Ingrid Alexander allerdings so einiges zu lachen geben. 

205

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema