VG-Wort Pixel

Prinz Henrik kämpft um sein Leben Die schwerste Zeit für Königin Margrethe ist angebrochen

Königin Margrethe, Prinz Henrik
Königin Margrethe, Prinz Henrik
© Reuters
Ihr geliebter Ehemann kämpft im Kopenhagener Rigshospital um sein Leben - das ist vielen Dänen heute klar geworden, als der Hof am frühen Morgen mitteilte, Prinz Henriks Gesundheitszustand habe sich "ernsthaft verschlechtert"

Große Sorge um Prinz Henrik, 83. Der Ehemann von Königin Margrethe, 77, kämpft um sein Leben. 

Prinz Henrik kämpft um sein Leben

Dies teilte der dänische Hof heute offiziell mit und ließ verlauten: "Der Zustand Seiner Königlichen Hoheit Prinz Henrik hat sich leider ernsthaft verschlechtert. Seine Königliche Hoheit Kronprinz Frederik hat aufgrund dessen seinen Aufenthalt in Südkorea abgebrochen, wo er sich in Verbindung mit den Olympischen Spielen befunden hat. Der Kronprinz ist auf dem Weg nach Dänemark. Das Königshaus hat im Augenblick keine weiteren Mitteilungen."

So sehr leidet Königin Margrethe

Für seine Ehefrau natürlich eine äußerst schwierig Zeit. Schwierig auch, weil sie unter einer enormen Doppelbelastung leiden muss. Auf der einen Seite ist sie mit Sicherheit voller Trauer als Ehefrau und doch muss sie auch Königin sein und ihre Pflichten erfüllen. Daran erinnert die dänische Illustrierte "Billed Bladet". Sie muss beispielsweise die offiziellen Mitteilungen über ihren Mann abzeichnen. Eine bittere Aufgabe.

Prinz Henrik und Königin Margrethe 

Sie muss sich um alles kümmern

Und zweifellos müssen auch mit ihren engsten Mitarbeitern Gespräche über Vorbereitungen, was in den Tagen und Wochen kommen könnte, geführt werden. Nicht zuletzt im Hinblick darauf, dass Prinz Henrik seine eigenen Wünsche hinterlegt hat, wie er im Falle seines Todes beigesetzt werden will. Nicht mehr neben Königin Margrethe in dem eigentlich gemeinsam geplanten Grabmal, wie man seit 2017 weiß. Wie der Hof zusammen mit der Königsfamilie diese Wünsche umsetzt und was diese überhaupt sind, ist völlig unklar.

Wird die Königin abdanken?

Während Dänemark noch den Schock über den drastisch verschlechterten Gesundheitszustand von Prinz Henrik verdaut, äußert sich die schwedische Königshausexpertin Karin Lennmor in der schwedischen Boulevardzeitung "Expressen". Sie glaube, Königin Margrethe könnte sich jetzt dafür entscheiden, abzudanken. Ganz so sicher ist das allerdings nicht. In den vergangenen Monaten hat Königin Margrethe eine unglaubliche Stärke an den Tag gelegt, die allen Dänen aufgefallen ist und die mehrfach kommentiert wurde. 

Was passiert, wenn Prinz Henrik stirbt?

Sollte Prinz Henrik tatsächlich in den kommenden Wochen sterben, wie sein Bruder Etienne befürchtet, könnte es sogar so sein, dass Margrethe lieber ihren festen Aufgaben als Königin nachgehen will, als alleine zu Hause zu grübeln. Auch Königin Beatrix der Niederlande dankte nicht gleich ab, als ihr geliebter Mann Prinz Claus starb. Ebensowenig käme irgendjemand auf die Idee zu glauben, Queen Elizabeth würde vom Thron steigen, sollte ihr Mann Prinz Philip vor ihr sterben. Und Königin Margrethe bewundert Königin Elizabeth II sehr.

lsc / mit Material von DANA Press Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken