VG-Wort Pixel

Königin Margrethe Palast gibt große Veränderung bekannt

Prinz Nikolai, Prinz Felix, Königin Margrethe, Prinzessin Marie, Prinzessin Athena, Prinz Joachim und Prinz Henrik
Prinz Nikolai, Prinz Felix, Königin Margrethe, Prinzessin Marie, Prinzessin Athena, Prinz Joachim und Prinz Henrik
© Patrick van Katwijk / Getty Images
Königin Margrethe hat eine überraschende Entscheidung getroffen: Die Kinder ihres Sohnes Prinz Joachim verlieren ihre Prinzen- und Prinzessinnen-Titel.

Königin Margrethe, 82, baut um: In einer Pressemitteilung verkündet der Hof am Mittwochmittag, 28. September 2022, eine neue Regelung, die die Kinder von Prinz Joachim, 53, betrifft.

Königin Margrethe entzieht vier Enkelkindern deren Prinzen- und Prinzessinnen-Titel

"Im April 2008 verlieh Ihre Majestät die Königin ihren Söhnen, deren Ehepartnern und deren Nachkommen den Titel eines Grafen, einer Gräfin und einer Gräfin von Monpezat. Im Mai 2016 wurde außerdem bekannt gegeben, dass Seine Königliche Hoheit Prinz Christian als einziges Enkelkind der Königin als Erwachsener eine jährliche Beihilfe vom Staat erhalten soll. Als natürliche Folge davon hat Ihre Majestät beschlossen, dass die Nachkommen Seiner Königlichen Hoheit Prinz Joachim ab dem 1. Januar 2023 nur noch die Titel Graf und Gräfin von Monpezat führen dürfen, während die bisherigen Titel Prinz und Prinzessin von Dänemark erlöschen. Die Nachkommen von Fürst Joachim werden daher fortan als "Exzellenz" tituliert. Die Entscheidung der Königin steht im Einklang mit ähnlichen Anpassungen, die andere Königshäuser in den letzten Jahren auf verschiedene Weise vorgenommen haben", heißt es in einer Mitteilung, die auch auf den offiziellen Social-Media-Accounts der Familie geteilt wurde.

Mit ihrer Entscheidung möchte die Königin "einen Rahmen schaffen, in dem die vier Enkelkinder ihr Leben in weitaus größerem Maße selbst gestalten können, ohne durch die besonderen Überlegungen und Verpflichtungen eingeschränkt zu sein, die eine formale Zugehörigkeit zum Königshaus als Institution mit sich bringt", erklärt der Palast weiter. Am Ende des Statements wird allerdings betont, dass Prinz Nikolai, 23, Prinz Felix, 20, Prinzessin Athena, 10, und Prinz Henrik, 13, ihren Platz in der Erbfolge behalten.

König Carl Gustaf stellte 2019 seine Familie neu auf

Auch Margrethes schwedischer Kollege König Carl Gustaf, 76, hat seine Familie im Oktober 2019 neu aufgestellt: Die Kinder seiner Tochter Prinzessin Madeleine, 40, und seines Sohnes Prinz Carl Philip, 43, sind nicht länger Mitglieder des Königshauses. Das bedeutet, dass Prinz Gabriel, 5, Prinz Alexander, 6, Prinz Julian, 1, Prinzessin Leonore, 8, Prinz Nicolas, 7, und Prinzessin Adrienne, 4, nicht länger dem Königshaus angehören und keine Pflichten im Namen der schwedischen Krone wahrnehmen müssen. Sie werden als Privatpersonen betrachtet. Zudem wurde ihnen das Prädikat "Königliche Hoheit" aberkannt. Trotzdem bleiben die Kinder Mitglieder der Königsfamilie und dürfen ihre Titel Prinz/Prinzessin sowie Herzog/Herzogin behalten. Die Thronfolge in Schweden bleibt davon unberührt.

Verwendete Quellen: instagram.com

aen Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken