VG-Wort Pixel

Königin Margrethe Hof bestätigt: Sie musste operiert werden

Königin Margrethe
© Dana Press
Wie der dänische Königshof bekannt gab, musste sich Königin Margrethe von Dänemark einer Operation unterziehen. Wie es ihr jetzt geht ... 

Sorge um Königin Margrethe? Wie der dänische Königshof überraschend auf seiner offiziellen Webseite bekannt gab, musste sich die 78-Jährige einer Operation unterziehen.

Königin Margrethe wegen Augenleiden operiert

Demnach seien in den vergangenen Wochen beide Augen der beliebten Monarchin mit einem Laser behandelt worden. Königin Margrethe leide am Grauen Star, einer Form der Linsentrübung, die vermehrt im höheren Lebensalter auftritt und sich durch einen schleichenden Verlust der Sehschärfe bemerkbar macht. Jedes Jahr würden etwa 50.000 Menschen im Land wegen der Augenerkrankung behandelt, sodass diese Laserbehandlung zu einer der häufigsten Operationen zähle, erklärt der Königshof in seiner Mitteilung.

Königin Margrethe hat die Eingriffe gut überstanden: Die Laser-Operationen an beiden Augen seien "planmäßig, ohne Nebenwirkungen und mit dem gewünschten Ergebnis" verlaufen, heißt es vom Königshof.

Trauer um Prinz Henrik (†)

Vor nicht mal einem Jahr hatte Königin Margrethe mit dem Tod ihres Mannes einen schweren Verlust hinnehmen müssen. Im Februar 2018 verstarbPrinz Henrik im Alter von 83 Jahren auf Schloss Fredensborg. Sein gesundheitlicher Zustand war zwar schon länger kritisch gewesen, verschlechterte sich jedoch noch mal drastisch in den letzten Wochen und Tagen vor seinem Tod. Prinz Henrik litt an Demenz, zuletzt war bei ihm ein Tumor in der Lunge entdeckt worden.

mzi Gala

Mehr zum Thema