VG-Wort Pixel

Königin Margrethe Royal-Expertin enthüllt: Deshalb will sie keine Scheidung von Prinz Henrik

Anfang August tanzte Prinz Henrik seiner Königin Margrethe ordentlich auf der Nase herum. Nicht das erste Mal, dass der 83-Jährige querschießt. Warum Königin Margrethe ihren Mann trotz seiner Eskapaden nicht verlässt, wissen dänische Royal-Experten
Mehr
Stürmische Zeiten für Königin Margrethe: Gleich zweimal zog Prinz Henrik jüngst in aller Öffentlichkeit über sie her. Doch die Monarchin hält zu ihm - aus einem bestimmten Grund!

50 Jahre sind Königin Margrethe, 77, und Prinz Henrik, 83, verheiratet. Seine Goldene Hochzeit feierte das dänische Königspaar am 10. Juni 2017 und gab aus diesem Anlass Einblick in einen ganz privaten Moment seiner Liebe: Das erste Date! "Er holte mich in seinem grünen, offenen Sportwagen ab. Es war Ende April 1966 in London, nach einem kalten Winter blühten die Osterglocken im "Hyde Park", erinnert sich Margrethe. "An diesem Abend wurde mir klar, dass ich mich unsterblich in ihn verliebt hatte." Der Rest ist Geschichte. Rauschende Hochzeit, zwei Kinder, acht Enkelkinder und Dänemarks strahlendes Aushängeschild. Doch wie ist es heute um Margrethes Gefühle zu Henrik bestellt? Dazu äußern sich jetzt dänische Adels-Experten. Im Video sehen sie, aus welchem Grund eine Scheidung nicht zur Debatte steht.

Befinden sich Königin Margrethe und ihr Ehemann in der Krise?

Der Titel des Buches, in dem Margrethe von den Tagen ihrer jungen Liebe spricht, gibt einen Hinweis auf Probleme: ''Enegænger - portræt af en prins' ("Einzelgänger - Porträt eines Prinzen") der Autorin Stépahnie Surrugu. Denn mit Prinz Henrik ehelichte Margrethe einen Mann, der seinen eigenen Kopf hat. Zu einer Art Lebensaufgabe ist es für ihn geworden, die protokollarische Gleichstellung zu seiner Frau durchzusetzen. Weil ein König einer Königin im Rang überstellt ist, kann der Ehemann einer regierenden Monarchin 'nur' den Titel eines Prinzengemahls erhalten. Für Henrik ist das zu wenig. Als ultimativen Ausdruck seines Protestes gegen die seiner Meinung nach ungleichen Behandlung gab er im April 2016 den Titel Prinzgemahl (Ehemann einer Königin) auf und ist seitdem nur noch ein einfacher Prinz.

Getrennte Wege

In der Öffentlichkeit hält Prinz Henrik mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg, wie seine jüngsten Äußerungen in der Öffentlichkeit zeigen. Keine leichte Situation für alle Beteiligten. Sowohl die Presse als auch die Söhne des Paares, Prinz Frederik und Prinz Joachim, äußern sich jüngst enttäuscht über den 83-Jährigen. Derzeit befindet sich Prinz Henrik wegen gesundheitlicher Probleme in einem Krankenhaus in Dänemark. Die Königin weilt im Sommerurlaub in Frankreich. Am 23. August wird sie in ihrem Land - und sicher auch von Prinz Henrick sehnlichst - zurückerwartet. 

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken