Königin Margrethe + Prinz Henrik: Gehen sie nun endgültig getrennte Wege?

Am Silvesterabend verkündete Königin Margrethe die Pensionierung ihres Ehemannes. Gesehen hat man das Ehepaar seitdem tatsächlich kaum noch miteinander. War die berufliche Trennung der dänischen Royals eine Art königliche Scheidung?

Königin Margrethe, Prinz Henrik

Königin Margrethe musste mal wieder allein auftreten: Zum Künstler-Hofball auf Schloss Christiansborg erschien die Königin erneut nicht in Begleitung ihres Ehemannes Prinz Henrik - obwohl dieses Event für den begeisterten Kunstliebhaber wohl mehr Vergnügen als Arbeit gewesen wäre. Stattdessen musste ihr Sohn, Prinz Frederik, die Monarchin auf das Tanzparkett führen.

Königin Margrethe allein bei der Abendgesellschaft für Kunst und Kultur. Eine Event, das eigentlich genau den Interessen von Prinz Henrik entspricht...

Getrennte Leben: sie in Dänemark, er im Urlaub

Seit der offiziellen Verkündung seiner Pensionierung am Silvesterabend hat sich der Prinzgemahl kaum noch an der Seite seiner Ehefrau blicken lassen. Er genoss vielmehr seine royale Rente und ließ es sich unter anderem bei einem Solo-Urlaub auf Madeira gut gehen.

Dass der pensionierte Prinzgemahl kaum noch offizielle Termine wahrnehmen würde, dürfte den Dänen nach der Verkündung wohl klar gewesen sein. Doch dass er Königin Margrethe bei Festen wie dem Künstler-Hofball auch nicht mehr begleitet, könnte für Verwunderung beim Volk sorgen.

Scheidung?

"Es wirkt wie eine Scheidung. Man hat sie seit Januar nicht mehr zusammen gesehen", lautet die Analyse der dänischen Hofbeobachterin Trine Villemann gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Eine Scheidung wäre für eine regierende Monarchin höchst ungewöhnlich und wohl auch unmöglich. Trotz der vielen Gemeinsamkeiten - sie teilen die Liebe zur Kunst und Literatur - kriselte es zwischen den beiden in der Vergangenheit schon mehrmals. Schuld daran ist wohl Umstand sein, dass Prinz Henrik mit seiner Stellung als Prinzgemahl immer wieder haderte. Er konnte sich nur schwer damit abfinden, immer nur die zweite Geige nach seiner Ehefrau zu spielen.

Prinz Henrik (†)

Prinzgemahl, Poet und Dackelfreund

13. Februar 2020  Dänemark in Trauer: Vor zwei Jahren nahm Prinz Henrik Abschied, im Sommer zuvor entstanden noch dieses fröhliche Bild des ehemaligen Prinzgemahls mit seiner Frau Königin Margrethe während der Geburtstagsfeier für Prinz Nikolai auf der königlichen Jacht.
20. Februar 2018  Die Familie folgt dem Sarg nach draußen.
13. Februar 2018  Mitte Februar stirbt der schwerkranke Prinz Henrik auf Schloss Fredensborg. Sein Wunsch war es, die letzten Tage zu Hause zu verbringen. Die Flaggen im Land werden auf Halbmast gesetzt, so auch auf Schloss Amalienborg.
10. Februar 2018  Eine Familie nimmt Abschied: Nachdem Prinz Henrik Ende Januar ins Rigshospitalet eingeliefert wurde, wollen ihn seine Liebsten verabschieden. Hier betritt Königin Margrethe mit der Kronprinzenfamilie um Prinz Frederik, Mary und den Kids das Krankenhaus. Frederik war als IOC-Mitglied noch vor Eröffnung der Olympischen Winterspiele aus Südkorea zurück nach Kopenhagen geflogen.

43

Henrik ist unbeliebt im Volk

Im April 2015 war er der Prinzgemahl schon der Geburtstagsfeier von Königin Margrethe ferngeblieben - mit der Begründung, er sei erkrankt. Kurz darauf wurde er allerdings in Venedig gesichtet. Ein Verhalten, mit dem der dänische Royal den Unmut des Volkes auf sich zog. Am Silvesterabend folgte dann der überraschende Rücktritt vom Repräsentatenjob.

2017 steht ihre Goldene Hochzeit an

Ist die berufliche Trennung des königlichen Duos auch eine private Trennung? 2017 feiern Königin Margrethe und Prinz Henrik ihre Goldene Hochzeit. Eigentlich ein Fest, dass die dänischen Royals bei einer großen Feier mit ihrem Volk zelebrieren müssten. Spätestens dann werden die Dänen wohl erfahren, wie es um die Ehe der Monarchin steht.

Prinz Henrik

Pauschalurlaub auf Madeira

Prinz Henrik von Dänemark, Königin Margrethe
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals