VG-Wort Pixel

Schwedisches Königshaus Neue Website, neue Fotos – und Photoshop?

Schwedische Königsfamilie
© Linda Broström/The Royal Court of Sweden
König Carl Gustaf will frischen Wind ins Königshaus bringen. Der Monarch hat am 29. März 2022 die Website des Königshauses komplett überholen lassen. Vor allem die neuen Fotos sind wahre Hingucker.

Die neue Website des schwedischen Königshauses präsentiert sich seit Dienstag, 29. März 2022, frühlingshaft. In zarten Pastelltönen auf weißem Hintergrund können Royal-Fans nun verfolgen, was Prinzessin Victoria, 44, und Co. so treiben. Besonderes Detail: Für den Relaunch haben sich die Schweden fotografieren lassen, auf "kungahuset.se" finden sich etliche neue Fotos der Royals. In langen Roben und mit geschichtsträchtigen Tiaren posieren die Frauen für neue Porträts, die Männer lassen sich in Uniformen ablichten. Ein zweites Set zeigt sie in Alltagskleidung.

Neue Porträts wirken unnatürlicher als sonst

Imposante Aufnahmen, die allerdings auf den zweiten Blick etwas unnatürlich wirken. Die Fotoredaktion von GALA hat sich die Bilder genauer angeschaut – und bemerkt: "Bei den Porträts wurde beim Shooting nur eine Lampe von rechts verwendet, dadurch wirkt das Licht härter. Durch den grauen Studiohintergrund wird das nochmal betont", sagt unsere Fotoexpertin und hebt hervor: "Neben viel Make-up und ordentlich Scharfzeichner scheinen auch noch andere Photoshop-Tools im Spiel gewesen zu sein ...". Normalerweise zeigt sich die schwedische Königsfamilie eher von seiner natürlichen Seite, posiert auf Strohballen oder in der Natur.

Prinzessin Victoria blickt auf ihrem Porträt ungewohnt ernst in die Kamera.

Prinzessin Victoria
© Linda Broström/The Royal Court of Sweden

Prinzessin Madeleine, 39, wirkt verändert.

Prinzessin Madeleine
© Linda Broström/The Royal Court of Sweden

Prinzessin Sofia, 37, präsentiert sich steifer als sonst.

Prinzessin Sofia
© Linda Broström/The Royal Court of Sweden

Auch Victorias Kinder, Prinzessin Estelle, 10, und Prinz Oscar, 6, wurden bei ihren Porträts ungewohnt steif und erwachsen für ihr Alter abgelichtet.

Prinzessin Estelle
Prinzessin Estelle
© Linda Broström/The Royal Court of Sweden
Prinz Oscar
Prinz Oscar
© Linda Broström/The Royal Court of Sweden

Wurde Madeleines Ehemann vergessen?

Ein Gruppenfoto wurde unter einem Porträt von Jean-Baptiste Bernadotte gemacht. Doch wo steckt Madeleines Ehemann Chris O'Neill, 47? Vergessen oder ausgeladen wurde er nicht, versichert die schwedische Zeitschrift "Svensk Damtidning". Obwohl der Unternehmer mit einer Prinzessin verheiratet ist, gehört er, wie die drei Söhne von Carl Philip, 42, und Sofia, nicht zum Königshaus. Chris O'Neill hat im Zusammenhang mit seiner Hochzeit sogar gänzlich auf einen entsprechenden Titel verzichtet.

Schwedische Königsfamilie
© Linda Broström/The Royal Court of Sweden

König Carl Gustaf legt Fokus auf die Thronerbinnen

Klickt man jetzt auf die Startseite der Website des Königshauses, wird man von König Carl Gustaf, 75, und den Thronerbinnen Prinzessin Victoria und Prinzessin Estelle begrüßt.

Prinzessin Victoria, Prinzessin Estelle und König Carl Gustaf
Prinzessin Victoria, Prinzessin Estelle und König Carl Gustaf posieren in edlen Outfits.
© Thron Ullberg/The Royal Court of Sweden

Ein wichtiges Zeichen in Richtung Zukunft, schließlich hat Carl Gustaf im Jahr 2019 das Königshaus neu geordnet, sodass nur noch eine begrenzte Anzahl von Mitgliedern der Familie Bernadotte das Königshaus offiziell repräsentieren wird.

Verwendete Quellen: kungahuset.se, teda.dk, GALA

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken