König Carl Gustaf: Schlechte Nachrichten über seine Gesundheit

Müssen sich die Schweden Sorgen machen um ihren König? Carl XVI. Gustaf musste seine Termine für die nächste Woche absagen - aus Krankheitsgründen

Der Staatsbesuch in Deutschland ist gerade erfolgreich über die Bühne gegangen und der Alltag in Schweden sollte wieder einkehren, da kommen schlechte Nachrichten vom schwedischen Königshaus. Am Dienstag (11. Oktober) teilte das Königshaus mit, dass "das Programm des Königs justiert" werden müsse und das zunächst für die kommende Woche. König Carl Gustaf, 70, hat nämlich einen Bandscheibenvorfall erlitten.

Programmjustierungen nötig

Die meisten Programmpunkte, so derzeit die Hoffnung, sollen durchgeführt werden, doch einige werden wohl justiert werden müssen. Das wird vermutlich bedeuten, dass sie entweder verschoben werden oder dass andere Königsfamilienmitglieder einspringen oder das Fehlen des Königs entschuldigt wird.

Prinzessin Ariane

Sie fährt mit dem Fahrrad zur Schule

Prinzessin Ariane
Prinzessin Ariane macht es ihren älteren Schwestern nach und fährt an ihrem ersten Schultag nach den Ferien mit dem Fahrrad zur Schule.
©Gala

König geht in die Reha

Für den schwedischen Monarchen gilt jetzt wohl ein ähnliches Reha-Programm wie für seine Untertanen mit der gleichen Erkrankung. In Skandinavien ist es allerdings nicht so, dass man ihn dafür auf Kur schicken wird. Vielmehr wird vermutet, dass er - im Schloss - mit einem Physiotherapeuten ein ausgearbeitetes Trainingsprogramm absolvieren muss.

Zähne zusammenbeißen

section Offenbar, so hört man nun vom Hof, hat der König schon etwas länger Schmerzen in der Schulter, die mit dem Bandscheibenvorfall in Zusammenhang gebracht werden. Der Staatsbesuch in Deutschland verlief gut, doch am letzten Staatsbesuchstag sollen sich die Schmerzen vergrößert haben. Wann genau sich Carl Gustaf den Bandscheibenvorfall zugezogen hat, darüber will Margareta Throgren vom schwedischen Hof keine Auskunft geben.

Royale Patienten

section

Mit den Beschwerden ist Carl Gustaf nicht alleine in royalen Kreisen. Andere Bandscheiben-Patientinnen sind Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen und Carl Gustafs Cousine, Königin Margrethe von Dänemark. Aber beide royalen Damen sind wieder genesen und können ihre Pflichten erfüllen - das dürfte Schwedens Monarch in diesen Tagen vielleicht aufmuntern.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals