VG-Wort Pixel

Jazmin Grimaldi Fürst Alberts Tochter überrascht mit ungesehenem Schulfoto

Jazmin Grimaldi
Jazmin Grimaldi
© Ilya S. Savenok / Getty Images
News über die Royals im GALA-Ticker: Jazmin Grimaldi zeigt Klassenbuch-Foto aus der Highschool +++ So geht es König Carl Gustaf und Königin Silvia aktuell +++ König Carl Gustaf und Königin Silvia: Schwedischer TV-Sender unterläuft Fehler bei der Berichterstattung.

Royal-News 2022 im GALA-Ticker

8. Januar 2022

Jazmin Grimaldi teilt ein bisher ungesehenes Foto aus ihrer Schulzeit

Das strahlende Lächeln hat Jazmin Grimaldi, 29, bis heute nicht verloren: Wie ein Foto aus ihrer Schulzeit beweist, faszinierte die Tochter von Fürst Albert von Monaco, 63, bereits in der Highschool mit ihrer frohen Art. Doch die Aufnahme, die Grimaldi auf Instagram zeigt, beherbergt ein Detail, das bei Fans für Schmunzeln sorgt.

"Rückblick auf die Zeit, als ich #Hogwarts besuchte und ja, ihr habt es erraten, ich war im Haus #gryffindor", schreibt Jazmin zu dem Social-Media-Post. Und tatsächlich sieht es so aus, als würde Alberts Tochter nicht eines ihrer alten Schulfotos ausgekramt haben, sondern ein Fan-Shirt von der beliebten "Harry Potter"-Saga tragen. Es handelt sich aber wirklich um die Schuluniform der heute 29-Jährigen. "Lustige Tatsache: Das Maskottchen meiner Mittelschule war ein Greif", erklärt Jazmin Grimaldi das außergewöhnliche Logo, das auf der Brust ihres Pullunders prangert. 

7. Januar 2022

So geht es König Carl Gustaf und Königin Silvia nach ihrer Coronaerkrankung

So haben sich König Carl Gustaf, 75, und Königin Silvia, 78, ihren Start ins neue Jahr vermutlich nicht vorgestellt: Am Montag, 4. Januar 2022 gab der schwedische Hof bekannt, dass sich das Königspaar mit Covid infiziert habe. Seitdem hält der Palast mit regelmäßigen Updates über den Gesundheitszustand der beiden auf dem Laufenden. Nach der Nachricht über die positiven Coronatests der Monarchen hieß es, dass die Rückverfolgung laufe. Zudem erklärte der Hof, dass die Kinder und Enkel nicht betroffen seien. Es sei wichtig, dass das Volk wisse, wie es dem Königspaar gehe, und "dass sie von dieser Pandemie genauso betroffen sind wie alle anderen", erklärte Hofinformationschefin Margareta Thorgren am Donnerstag gegenüber dem Sender "P1". 

"Sie sind zu Hause auf Drottningholm und halten sich isoliert, wie es die Regeln erfordern. Falls sie sich gesund fühlen und kaum Symptome haben, wie es jetzt der Fall ist, können sie an digitalen Meetings teilnehmen", gab Thorgren zu verstehen. Bisher sei nicht geklärt, wo sich Carl Gustaf und seine Ehefrau mit dem Virus infiziert hätten. Die Hofinformationschefin meint jedoch: "Sie haben sich angesteckt, obwohl sie geimpft sind, aber zugleich muss man sagen, dass sie wohl wegen der Impfung schwache Symptome haben."

6. Januar 2022

Schwedischer TV-Sender "TV4" erklärt, König Carl Gustaf und Königin Silvia seien zum zweiten Mal an Covid-19 erkrankt

Am Dienstag, 4. Januar 2022, gab der schwedische Palast die Corona-Infektion des Königspaares bekannt. Die Nachricht, dass sowohl König Carl Gustaf, 75, als auch seine Frau Königin Silvia, 78, sich mit dem Virus angesteckt haben, verbreitete sich in den Medien wie ein Lauffeuer. In all der Eile unterlief "TV4" ein unangenehmer Fauxpas.

Der schwedische Sender vermeldete kurz nach Veröffentlichung der offiziellen Palasterklärung, das Königspaar habe sich "wieder" mit dem Coronavirus angesteckt. Für den Monarchen und seine Gattin ist es allerdings das erste positive Testergebnis. Zuvor hatten sich Kronprinzessin Victoria, 44, und Prinz Daniel, 48, im März 2021 infiziert. Der Fehler des Senders wurde kurze Zeit später ausgebessert, wie "Svensk Damtidning" berichtet. 

5. Januar 2022

Prinzessin Victoria & Co.: Weihnachten feierten sie mit Daniels Familie

Endlich gab es ein Wiedersehen: Schwedens Thronfolgerfamilie hat die Weihnachtstage mit der Familie von Prinz Daniel, 48, verbracht, wie der Hof gegenüber der Illustrierten "Svensk Damtidning" bestätigt. Ob das Treffen in seiner Heimatstadt Ockelbo stattfefunden hat, ist allerdings unklar. Dort waren bereits vor den Festtagen die Corona-Infektionszahlen bedenklich in die Höhe geschnellt. Dennoch haben sich Prinzessin Victoria, 44, und ihr Mann entschlossen, mit Prinzessin Estelle, 9, und Prinz Oscar, 5, sowie Oma und Opa die Geschenke auszupacken. 

Während der Pandemie mussten die Royals auf viele Familienbesuche verzichten – auch, um Daniels Eltern Ewa, 77, und Olle Westling, 76, zu schützen. Doch jetzt konnte die Familie endlich einmal wieder das schönste Fest des Jahres zusammen genießen. 

Prinzessin Madeleine

4. Januar 2022

König Carl Gustaf + Königin Silvia: Sie haben Corona

Besorgniserregende Nachrichten aus dem schwedischen Palast: König Carl Gustaf, 75, und seine Frau, Königin Silvia, 78, sollen am 3. Januar 2022 positiv auf das Coronavirus getestet worden sein, heißt es auf der offiziellen Website des Königshauses.

Das royale Paar sei allerdings mit drei Injektionen vollständig geimpft und habe nur leichte Symptome. Ihnen gehe es den Umständen entsprechend gut. König Carl Gustaf und Königin Silvia isolieren sich seither in ihrem Zuhause, informiert der Palast weiter, zudem sei das Nachverfolgen der Infektionskette in vollem Gange.

Prinz Joachim: Seine Frau hat ihm das Leben gerettet

Prinz Joachim, 52, erlitt im Juli 2020 einen Schlaganfall und musste sich einer Not-OP unterziehen. Prinzessin Marie, 45, war in dieser schweren Zeit sein Fels in der Brandung. "Es geht mir gut, ich bin wieder ganz gesund", sagte er im gemeinsamen Gespräch zusammen mit seiner Frau gegenüber der Tageszeitung "Berlingske" und richtet liebevolle Worte an die 45-Jährige:  "Ich hatte sehr viel Glück, die ganze Zeit über. Das habe ich dir zu verdanken."

Marie war sofort zur Stelle, als sich die lebensbedrohlichen Symptome abzeichneten – und wich auch in der folgenden Zeit nicht von seiner Seite. "Ich würde nicht hier sitzen, wenn meine Frau nicht gewesen wäre. Du warst die Erste, die mir geholfen hat. Es war kein Wendepunkt in meinem Leben, aber ein Ausrufezeichen." Joachim ist klar, dass es ein erschreckendes Erlebnis war, auch für seine Umgebung. Marie war sich sofort darüber bewusst, dass sie rasch handeln musste. Die Erinnerung an die schrecklichen Momente sind für sie noch heute lebendig: "Es hat meine Sicht auf das Leben verändert. Ich habe immer gewusst, dass das Leben zerbrechlich ist, aber ich habe nie gedacht, dass es mich auf diese Art einholen würde."

3. Januar 2022

Prinzessin Victoria blickt mit Besorgnis auf TV-Serie über das Königshaus

Diese Vorstellung lässt Prinzessin Victoria, 44, eine unangenehme Gänsehaut über den Rücken fahren. Der Fernsehsender TV4 plant aktuell die Produktion einer schwedischen Version des großen Netflix-Erfolges "The Crown". Jetzt äußert sich Kronprinzessin Victoria, 44, zum ersten Mal zu der Aussicht, von einer Schauspielerin dargestellt zu werden. Im Interview mit der schwedischen Tageszeitung "Svenska Dagbladet" (SVD) ließ Victoria kaum einen Zweifel daran, dass sie die Idee nicht besonders verlockend findet: "Für denjenigen, der porträtiert wird, fühlt es sich immer ziemlich merkwürdig an. Wie soll so etwas richtig werden? Es ist schwierig, damit umzugehen, insbesondere, wenn die Personen noch leben," verdeutlicht sie ihre Skepsis gegenüber des TV-Projektes.

Bisher ist angeblich geplant, die Geschichte der schwedischen Königsfamilie ab der Geburt von König Carl Gustaf, 75, darzustellen. Sein Aufwachsen, die Zeit als Thronfolger bis hin zur Thronbesteigung und zu seiner Regentschaft. Zwei Staffeln seien bisher avisiert. Die Premiere soll noch 2022 stattfinden. Allerdings ist noch nicht bekannt, ob und welche Darsteller bereits verpflichtet worden sind. Drehbuchautorin Åsa Lantz, 55, träumte jedoch 2021 davon, dass Joel Kinnaman, 42, König Carl Gustaf spielen soll. Prinzessin Victoria mag sich offenbar gar nicht ausmalen, von einer Schauspielerin verkörpert zu werden: "Ich möchte am liebsten von niemandem dargestellt werden", äußert sie ihre Bedenken. "Vielleicht bin ich während der ganzen ersten Staffel einfach verreist", erklärt sie lachend.

Als 2021 die Öffentlichkeit von den Serienplänen erfuhr, war das Königshaus bereits informiert worden. Allerdings müssen auch die Royals abwarten, was auf sie zukommt. Eingebunden in die Produktionspläne sind sie offenbar nicht.

Royal-News der vergangenen Woche

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: Dana Press, svd.se, berlingske.dk, kungahuset.se

ama / sti / jna / spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken