Hochzeit in Schweden: Ein rauschendes Fest für Chris und Madeleine

Emotionale Reden, schwedischer Schnaps und ein Outfit-Wechsel: Bis fünf Uhr morgens feierten Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill mit ihren Gästen auf Schloss Drottningholm ihre Hochzeit

Chris O'Neill, Prinzessin Madeleine

Ausgelassene Stimmung auf Schloss Drottningholm: Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill feierten mit ihren Gästen nach dem emotionalen Ja-Wort ein rauschendes Hochzeitsfest. Bis fünf Uhr morgens drang Musik durch die Schlossmauern nach draußen, berichtet das schwedische Boulevardmagazin "Aftonbladet". Die Öffentlichkeit konnte sogar zu später Stunde einen kurzen Blick auf Prinzessin Madeleine erhaschen, die kichernd vor das Schloss trat. Nach dem offiziellen Teil des Tages hatte die Prinzessin nun ihre Hochsteckfrisur gelöst und trug die Haare offen. Ihr Brautkleid mit der langen Schleppe hatte sie gegen ein Partykleid mit leichteren Tüllrock und Corsagenoberteil getauscht. Gerüchteweise soll es sich dabei um eins der Lieblingsstücke aus dem Schrank ihrer Mutter handeln.

Bei einem Gläschen Sekt lassen es sich Hochzeitspaar und Gäste gut gehen.

Nach der Fahrt mit der offenen Kutsche durch Stockholm war das Brautpaar - wie zuvor seine Gäste - mit einem Boot nach Schloss Drottningholm gebracht worden, wo erst einmal das große Hochzeitsbuffet eröffnet wurde. Laut der offiziellen Website des Hofs konnte sich die Hochzeitsgesellschaft unter anderem über in Butter gebratenen Lachs mit Spargel und Kalbsfleisch mit Senfkruste freuen. Zum Nachtisch gab es Erdbeereis mit frischen Erdbeeren und weißer Schokolade. Dazu gab es reichlich Champagner und Wein - sogar einen aus der Südsteiermark. Außerdem wurde ganz ungezwungen schwedisches Bier und Schnaps angeboten.

Prinzessin Madeleine

Sie kommt vorerst nach Schweden zurück

Prinzessin Madeleine 
Der schwedische Hof bestätigt: Prinzessin Madeleine kommt vorerst nach Schweden zurück. Eine Frage bleibt jedoch offen: Mit oder ohne Ehemann Chris O'Neill?
©Gala

Eigentlicher Höhepunkt des Abends war jedoch die emotionale Rede des Bräutigams Chris O'Neill. Schon in der Kirche hatte der Amerikaner durch seine herzliche Art auch die Herzen der Zuschauer gewonnen, laut eines Insiders soll er später die Gäste zu Tränen gerührt haben. "Er hat gesagt, dass sein verstorbener Vater Madeleine bestimmt ebenso lieben würde, wie er es tut", sagte die Quelle "aftonbladet.se". Auch Madeleines Geschwister, Kronprinzessin Victoria und Prinz Carl Philip sollen noch Reden gehalten haben, ebenso wie der Brautvater König Carl Gustav.

Nun können sich Madeleine und Chris auf ihre Flitterwochen freuen - wann genau es losgeht und wohin die beiden reisen, bleibt jedoch vorerst ihr Geheimnis. Doch ihren heutigen Geburtstag wird Prinzessin Madeleine sicherlich ganz kuschelig mit ihrem Frischangetrauten verbringen.

Nach der kirchlichen Taruung schippert die Hochzeitsgemeinde durch Stockholm.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals